Merkliste
Reise merken

Vinschgau - Aktiv-Reise im Wellness-Hotel

Wellness, Wandern, Kultur und Genuss im Vinschgau

Nächster Termin: 26.09. - 03.10.2021 (8 Tage)

Inklusivleistungen:

-Busfahrt mit Sitzplatzreservierung

-7 x Übernachtung im Hotel Garden Park; Komfort Zimmer zur Südseite mit Parkblick.

-Genießer Halbpension (reichhaltiges Frühstücksbuffet), Menüwahl ab dem 2. Abend mit 4-Gängen (auch vegetarisch), Salatbuffet, Themenabende

-Begrüßungsgetränk

-Nutzung der Wellnesslandschaft

-Begleitung durch einen Reiseleiter von KLUGES-REISEN

Reisepreis: € 899,- (Die Kurtaxe ist vor Ort zu bezahlen. Ca. 1,60 € pro Person und Nacht )

Wunschleistungen:

-Doppelzimmer zur Alleinbenutzung: € 154,-

-Ausflugspaket „Wandern“ : 169,- (Kleine Gruppen – maximal 15 Teilnehmer)

Inklusivleistungen:

6 geführte Wanderungen, alle Bustransfers, Eintritt und Führung Schloss Juval, Kaffee und Kuchen im Klostercafé Marienberg

-Ausflugspaket Kultur und Genuss: 179,- (Kleine Gruppen – maximal 15 Teilnehmer)

Inklusivleistungen:

Alle Bustransfers, Marmorführung in Laas, Führung im Bio-Obsthof mit Kostproben, Stadtführung in Meran, Kastanientorte und Kaffee, Eintritt und Führung im Schloss Juval, Shuttlebus zum Schloss Juval, Fahrt mit der Bergbahn nach St. Martin; Besuch einer Almkäserei mit Verkostung von Bergkäse; Eintritt und Führung Kloster St. Johann/Münstertal; Kaffee und Kuchen im Klostercafé Marienberg

ab 899,00 € 8 Tage
Doppelzimmer, Halbpension
Jetzt Buchen

Vinschgau - Aktiv-Reise im Wellness-Hotel

Wellness, Wandern, Kultur und Genuss im Vinschgau

Reiseart
Busreisen
Saison
Sommer 2021
Einleitung

Bei dieser Reise kombinieren wir Wandern, Kultur und Wellness mit der atemberaubend schönen Landschaft des Obervinschgaus im sonnigen Südtirol. Als Standort dient uns das gehobene 4-Sterne-Hotel Garden Park mit paradiesischer Gartenanlage und eleganter, weitläufiger Wellness-Oase. In den modernen und großzügig eingerichteten Zimmern schauen Sie über die Parkanlage zu den Gipfelriesen. Sie werden sich rundum wohlfühlen.

Von hier starten wir unsere meist halbtägigen Ausflüge in kleiner Gruppe. Sie können zwischen Wandern und Kultur+Genuss auswählen.

Sie entscheiden über Ihren Tagesablauf und können sich flexibel zu unseren Ausflügen anmelden. Dabei haben Sie die Wahl zwischen einer Wanderung oder einer Tour Kultur und Genuss.

Ende September verwandelt sich die paradiesische Bergwelt in eine besonders bunte Farbenpracht.

Entdecken Sie auf unseren Ausflügen die besonderen Gaumenfreuden dieser malerischen Region. Schauen Sie dem Almkäser über die Schulter, schweben Sie zu den steilst gelegenen Bergbauernhöfen Europas hinauf, flanieren Sie durch die gepflegten Kurgärten von Meran, und lüften Sie die Geheimnisse des Marmors. Unsere Wanderungen führen durch eine jahrhundertealte Kulturlandschaft, auf Panoramapfaden, entlang der historischen Waalwege und auf blumenreichen Almsteigen.

Beschreibung

1.Tag - 26.09.21 – Sonntag Zugspitzblick und ein Kirchturm im See

Über die A7 geht es vorbei an den Allgäuer Alpen ins Wettersteingebirge. Vom Fernpass haben Sie einen beeindruckenden Blick auf die Pyramide der Zugspitze. Durch das liebliche Oberinntal erreichen Sie den Reschenpass mit dem Kirchturm im See und dem überwältigenden Berg-panorama auf die gewaltigen Berge Südtirols. Kurz dahinter erreichen Sie den Urlaubsort Prad im fruchtbaren Vinschgau. Erholen Sie sich von der Anreise im weitläufigen Wellness-Bereich Ihres Hotels.

2.Tag 27.09.21 – Montag Marmordorf Laas

Nach einer ruhigen ersten Nacht und einem guten Frühstück haben Sie die Wahl.

Wandern (Ausflug 1) – Durch bäuerliche Kulturlandschaft zum Marmordorf Laas.

Unsere Wanderung führt über Wiesen und durch Wälder zunächst zum historischen Nickkreuz und führt in leichtem Auf und Ab zum Kirchlein St. Ottilie, welches inmitten von Aprikosenbäumen liegt. Das beschauliche Bauerndorf Tschengls ist das nächste Ziel. Ein Pfad führt durch den Bergwald mit oft schönen Ausblicken auf die südlichen Gipfel der Ötztaler Alpen. Schließlich queren Sie die schmalen Gleise der Marmorbahn und erreichen das Marmordorf Laas. Hier haben Sie Zeit zur Einkehr im urigen Dorfgasthof oder zu einem Spaziergang durch das Marmordorf. Rückfahrt mit unserem Bus ins Hotel.

Wanderstrecke ca. 10 Kilometer, 130 Höhenmeter, mittel

Kultur und Genuss (Ausflug 1) - Marmor und Marillen im Marmordorf Laas

Heute entdecken Sie das Marmordorf Laas. Beim Spaziergang durch den Ort staunen Sie über die mit Marmor gepflasterten Straßen und Gehwege. Am kleinen Bahnhof können Sie riesige Marmorquader entdecken, die auf ihren Abtransport warten. Der Marmorführer erklärt Ihnen die interessante Geschichte des Laaser Marmors, der sogar die Reinheit des bekannten Carrara-Marmors übertreffen soll und als reinster Marmor Europas gilt. Während der Führung besuchen Sie auch eine Steinmetzwerkstatt und sehen die weißen Steinbrüche in den Bergflanken. Nach einer Mittagspause besuchen Sie einen Bio-Obsthof. Schon beim Betreten des Gutes steigt Ihnen der fruchtige Duft von Trockenfrüchten in die Nase, die hier von eigenen Obstplantagen getrocknet werden. Aber auch frische Säfte, Essige und Senf werden hier in Handarbeit hergestellt. Nach einer Führung dürfen Sie von den Spezialitäten kosten und sich die frisch ausgepressten Säfte schmecken lassen.

Am Nachmittag empfiehlt sich ein ausgiebiger Besuch im Wellnessbereich Ihres Hotels -

3.Tag - 28.09.21 Dienstag Mediterrane Kurstadt Meran (mit dem Bus oder zu Fuß)

Nutzen sie den heutigen Tag für einen ausgiebigen Spaziergang. Die Herbsttage im Vinschgau sind wunderschön, wenn sich das Nadelkleid der Lärchen schon gelblich färbt und das milde Sonnenlicht die Farben der Blumen noch kräftiger erscheinen lässt. Oder Sie schließen sich unserem Ausflug nach Meran, eine der schönsten Kurstädte der Welt, an.

Die Fahrt führt durch das zauberhafte Etschtal; vorbei an Apfelplantagen und Weinfeldern wird die Vegetation bis Meran immer mediterraner. Der Kontrast der Lage der weltbekannten Kurstadt könnte extremer nicht sein. Während man in der Höhe verschneite Gletscherberge bestaunt, wiegen im Tal Palmen im Wind.

Wandern (Ausflug 2) – Auf mediterranen Promenadenwegen nach Meran

Die heutige Wanderung kann man durchaus als Genusstour bezeichnen. Rund um die Kurstadt zieht sich ein 60km langes Netz von Promenaden und Wanderwegen mit zauberhaften Ausblicken. Unser Wanderführer nimmt Sie zunächst mit auf den von südlicher Vegetation gesäumten berühmten Tappeiner Weg. Die Promenade schlängelt sich um die Hänge oberhalb der Stadt und vermittelt das Gefühl auf einer botanischen Safari zu sein. Vorbei an Palmen, Feigen, Mimosen und Zypressen haben Sie immer wieder weite Blicke über die Dachlandschaften der Altstadt bis zu den hohen Dolomitenbergen. Schöne Terrassenlokale locken zur Einkehr. Auf dem Weg liegen auch der Duftgarten mit vielen Blüten und den majestätischen Berglorbeerbäumen sowie der Kräutergarten, wo rund 230 verschiedene Kräuter und aromatische Stauden bewundert werden können. Die Wanderung führt dann zum Abschluss zur wilden Gilfklamm. Der Bergbach Passer schäumt durch die enge Felsschlucht und bahnt sich mit kräftigem Gurgeln durch die Engstelle den Weg ins Tal. Nach der Wanderung haben Sie Freizeit in Meran. Erleben Sie die mondäne Atmosphäre der Kurpromenade mit ihrem Jugendstil Kurhaus oder schlendern Sie durch die mittelalterlichen Gassen der Altstadt mit ihren Laubengängen.

Wanderweg ca. 7 km, 80 m Anstieg; leicht

Kultur und Genuss (Ausflug 2) – Laubengänge, Palmen und Kastanientorte

Der alte Stadtkern Merans aus dem 13. Jh. gruppiert sich um den Dom. Charakteristisch sind die Laubengänge, mit vielen Geschäften und Lokalen, wo man vom Wetter geschützt entspannt bummeln kann. Schattige Promenaden und blumenreiche Spazierwege sind weitere Besonderheiten Merans. Auch Kaiserin Sisi liebte diese Pfade. Mit Ihrem Stadtführer entdecken Sie bei einer kurzweiligen Führung viele der besonderen Reize Merans. Anschließend haben Sie Zeit für eigene Exkursionen durch die Kurstadt. Herbstzeit ist in Südtirol Kastanienzeit. Deshalb laden wir Sie am Nachmittag in einem typischen Meraner Kaffeehaus zum Probieren der köstlichen Kastanientorte ein. Anschließend Rückfahrt nach Prad.

4.Tag 29.09.21 Mittwoch – Entspannung oder Wanderung zu den Heiligen Drei Brunnen im Tal der Gletscher

Ihr Tag zur freien Verfügung: entspannen Sie im Hotel oder unternehmen Sie eine Wanderung mit unserem Wanderführer. (geführte Zusatzwanderung. Im Paketpreis eingeschlossen)

Linienbusfahrt von Prad ins Bergdorf Trafoi. Hier startet am Besucherzentrum des Nationalparks Stilfer Joch die Wanderung in die einsame Bergwelt der Dreitausender und im Banne des Ortlers, der mit 3.905 m als der König der Tiroler Berge bezeichnet wird.

Sie folgen Sie einem alten Pilgerpfad in das wildromantische Bachtal bis zu den Heiligen Drei Brunnen. Der Wegverlauf ist leicht ansteigend und nicht schwierig. Links und rechts stürzen Wasserfälle in die Tiefe. Gletschereis blitzt in der Sonne. Am Ziel steht eine romantische Holzkapelle unter mächtigen Tannen. Hier bieten sich Bänke zu einer Rast an. Der Rückweg geht durch die Bergwiesen mit Blick auf die Ötztaler Alpen bis zur Bergkirche von Trafoi. Rückfahrt mit dem Linienbus nach Prad.

Wanderstrecke: ca. 7 km, 150 Höhenmeter; leicht

5.Tag 30.09.21 Donnerstag - Besuch im Schloss von Bergsteiger Reinhold Messner

Heute geht es in den unteren Vinschgau. Am Eingangstor zum Schnalstal erkennen Sie auf einem Felsenriegel das Schloss Juval des Extrembergsteigers Reinhold Messner.

Wandern (Ausflug 3) – Über historische Waalwege zum Schloss Juval

Zunächst führt der Wanderweg durch das schöne Weindorf Tschars und bald kräftig auf schmalem Pfad bergauf. Fast während des gesamten Aufstiegs haben Sie schöne Ausblicke auf die eigenwillig gemusterten Obstplantagen und Weinfelder und auf die Bergriesen. Der sehr abwechslungsreiche Pfad führt entlang des historischen Waalwegs. An manchen Stellen ist der Weg felsig. Gutes Schuhwerk ist unerlässlich. Hinter dem Gasthof Sonnenhof geht es dann auf einen mittelalterlich gepflasterten Weg relativ steil zum Schloss hinauf. Hier haben Sie sich eine Einkehr verdient. Anschließend Besuch des Schlosses und Führung im Schloss. Für den Rückweg wählen wir den oberen Waalweg, der nun atemberaubende Blicke auf die östlichen Dreitausender gewährt. Zum Schluss erfolgt ein kräftiger Abstieg nach Tschars.

Wanderstrecke: ca. 8,5 km, 500 Höhenmeter; mittel - anstrengend

Kultur und Genuss (Ausflug 3) – Zu Besuch im Schloss von Reinhold Messner

Vom Parkplatz fahren Sie mit einem kleinen Bus in vielen Serpentinen Richtung Schloss hinauf. Von der Haltestelle sind es dann noch ein paar Minuten zu Fuß bergan mit schönen Ausblicken auf die herrliche Berglandschaft. Der Schlosshof mit der riesigen Himalaya-Zeder ist der erste Anlaufpunkt. Skulpturen aus Indien, bunte Fahnen aus Nepal und Tibet. Sie fühlen sich in das höchste Gebirge der Welt versetzt, zumal Sie durch die Fenster einen Blick in die wilde Bergwelt des Schnalstals erhaschen. Während der Führung schauen Sie sich in der Bibliothek des Bergsteigers um, sehen den Saal der 1.000 Freuden und das Maskenzimmer. Im Bergfried des Schlosses bewundern Sie die Galerie der Bergbilder. Im Expeditionskeller staunen Sie über Regale voller Ausrüstungsgegenstände des Bergsteigers. Nach dem eindrucksvollen Rundgang haben Sie Gelegenheit zu einer Einkehr beim urigen Schlosswirt gegenüber. Mit dem kleinen Bus geht es anschließend wieder hinunter ins Tal, wo Sie noch dem Vinschger Bauernladen einen Besuch abstatten sollten. Marmelade von Bergerdbeeren aus dem Martelltal, Bergkäse von den umliegenden Almen, feiner Schinken und Speck von hiesigen Betrieben, Bergkräuter-Spezialitäten – eine schöne Auswahl an regionalen Spezialitäten, die sich wunderbar als Mitbringsel eignen! Rückfahrt nach Prad.

6.Tag 01.10.21 Freitag Zauberhafte Wege entlang der historischen Bewässerungskanäle oder atemberaubende Blicke von den höchstgelegenen Bauernhöfen Europas

Durch das mit hunderttausenden von Obstbäumen bestandene paradiesische Etschtal geht es über Schlanders nach Latsch.

Wandern (Ausflug 4) - Entlang des längsten wasserführenden Waals Südtirols von Latsch zum malerischen Schloss Kastelbell.

Der schmale Weg führt in leichtem Auf und Ab immer wieder durch üppig wuchernde grüne Vegetation und gibt oft unvermutet schöne Blicke ins Tal und auf die Berge frei. Die Wegführung ist äußerst abwechslungsreich und verlangt an manchen Stellen auch ein wenig Trittsicherheit. Zum großen Finale führt der Weg durch paradiesische Weingärten sowie Rebentunnel zu Obstplantagen und endet in der Nähe von Schloss Kastelbell. Die Burg aus dem Jahr 1238 liegt malerisch auf einem Felsblock über dem Etschtal.

Wanderstrecke: ca.9 km, 100 Höhenmeter; leicht bis mittel

Kultur und Genuss Ausflug 4 – Besuch bei den steilst gelegenen Bergbauernhöfen Europas und Einblicke in eine Almkäserei.

Von Latsch schweben Sie mit der Kabinenseilbahn 1100 Höhenmeter nach St. Martin hinauf und erreichen die am steilsten gelegenen Bergbauernhöfe Europas. Trotz der respekteinflößenden Tiefblicke in das Tal spazieren Sie ganz gefahrlos zu einem Almhof in extremer Lage und können beim Käsen zuschauen. In der urigen, holzvertäfelten Stube probieren Sie die Vielfalt der Bergkäse und das würzige Vinschgauer Brot. Von der Panoramaterrasse genießen Sie den unvergesslichen Weitblick auf die vergletscherten Gipfel und in den Vinschgau hinein. Bevor die Gondel der Seilbahn wieder ins Tal schwebt, werfen Sie noch einen Blick in die kleine Wallfahrtskirche aus dem 16. Jh., die in steilster Lage über einer natürlichen Felshöhle erbaut wurde. Genießen Sie von hier nochmals die unvergesslichen Ausblicke ins Tal und auf die Berge.

7.Tag 02.10.21 Samstag - Bergklöster, Mittelalterromantik und ein Abstecher in die Schweiz

Nach dem Frühstück fahren Sie durch das grüne Münstertal und über die Grenze in die Ostschweiz. Ein Kulturjuwel ist die von Karl dem Großen um 800 erbaute Kirche St. Johann. Das sehr gut erhaltene mittelalterliche Benediktinerinnenkloster aus der Karolingerzeit wurde von der UNESCO 1983 in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen.

Wandern (Ausflug 5) Wanderung im Münstertal auf dem Stundenweg

Die Wanderung führt am Kloster St. Johann vorbei durch die Bergwiesen über die Schweiz/Italienische Grenze. Sie befinden sich auf dem Stundenweg, der die beiden Klöster Sankt Johann und Marienberg verbindet und gleichzeitig der Jakobspilgerweg in Südtirol ist. Im weiten Bogen führt der Weg um das beschauliche Dorf Taufers herum, welches von zwei mächtigen Burgruinen überragt wird - immer mit Blick auf das Münstertal. Hinter der Kirche Sankt Blasius folgen Sie dem Wanderführer durch den Bergwald auf schmalem Pfad. Der Weg führt dann durch lichten Lärchenwald ins Rambachtal. Hier wartet der Bus zur Weiterfahrt nach Glurns. Zusammen mit der Gruppe Kultur und Genuss besuchen Sie am Nachmittag das Kloster Marienberg.

Wanderung: ca. 7 km; ca. 250 Höhenmeter; mittel

Kultur und Genuss (Ausflug 5) - Bergklöster, mittelalterliches Glurns, Palabirnenschmarrn und der höchstgelegene Weinberg Europas

In Müstair besuchen Sie die Klosterkirche mit den faszinierenden Fresken. Die karolingischen Wandmalereien bilden den größten Freskenzyklus des frühen Mittelalters in der Schweiz. Nur wenige Kilometer sind es von hier nach Glurns. Das mittelalterliche Dörfchen ist noch vollkommen von einer Stadtmauer umgeben und glänzt mit historischen Bürgerhäusern. Die Altstadt kann nur durch drei mächtige mittelalterliche Stadttore betreten werden. Teile des hölzernen Wehrgangs der Stadtmauer sind begehbar und bieten einen schöne Sicht auf den Ort. Das Dorf ist auch für seine alten Birnbäume bekannt. Altehrwürdige, bis zu 300 Jahre alte Baumriesen mit knorrigen Ästen, tragen die schmackhafte Palabirne. Unsere Empfehlung für Ihre Freizeit: Probieren Sie in einem der Gasthöfe einen goldgelben Palabirnen-Schmarrn.

Am Nachmittag geht es zum Kloster Marienberg, der höchstgelegenen Benediktinerabtei Europas. Blendend weiß gestrichen, liegt es auf einem Felssporn wie ein Adlerhorst in den Bergen. Von der Terrasse hat man einen atemberaubenden Blick auf die Bergriesen. In den Weingärten unterhalb des Klosters wachsen auf 1.340 Metern Meereshöhe mehr als 6.000 Rebstöcke und reifen die Weine von Europas höchster Lage.

Hier laden wir Sie zu Kaffee und Kuchen mit Blick auf die Klosteranlage und die Berge des Vinschgaus ein. Die romanische Krypta zählt zu den bedeutendsten Kunstdenkmälern Tirols. Hier im Kloster wurde das erste Vinschgauer Paarlbrot gebacken. Das kernige Dunkelbrot in Fladenform mit einer grobporigen Krume wird mit vielen Gewürzen (Koriander, Fenchel, Kümmel) hergestellt und hält sich durch den Roggenanteil von 70% tagelang frisch.

8.Tag 03.10.21 Sonntag- Auf Wiedersehen Vinschgau

Auf der Rückfahrt über den Reschenpass genießen Sie nochmals den Blick auf die Bergriesen der Ortlergruppe. Dann geht es über den Fernpass und später vorbei an den Allgäuer Alpen in die Heimat.

Das sehr gepflegte, familiär geführte Hotel liegt ruhig am nördlichen Ortsrand von Prad. Zum Ortszentrum sind es ca. 10 Gehminuten. Die großzügige, sehr hübsche Garten- und Parkanlage mit vielen Pflanzen, Blüten und Bäumen bietet eine sonnige Liegewiese. Mit viel Liebe zum Detail wurde hier ein kleines Paradies und eine Oase der Ruhe geschaffen.

Die ausgedehnte Beauty- und Wellnesslandschaft des Hotels umfasst einen Indoor-, Infinity-Außen und Whirlpool, Saunen, Grotten und Ruhebereiche. Gegen Aufpreis werden Massagen, Wellness- und Körperbehandlungen angeboten. Fast alle Räume bieten einen Blick auf den traumhaften Park. – Ideal zum Abschalten und Auftanken – Entspannung pur!

Die Zimmer sind großzügig und modern eingerichtet (ca. 29qm) und liegt zur Südseite mit Blick auf die wunderschöne Parkanlage. Die Ausstattung umfasst Balkon, Flat-TV, Telefon, kostenlosem Internetzugang, Tresor, Badezimmer mit Dusche, WC, Bidet, Fön, Kosmetikspiegel und Bademantel für Erwachsene. Alleinreisende erhalten ein Doppelzimmer zur Alleinbenutzung.

Termine | Preise | Onlinebuchung

Hotel Garden Park

8 Tage
ab 899,00 €

Buchungspaket
26.09. - 03.10.2021
8 Tage
Doppelzimmer, Halbpension
899,00 €
26.09. - 03.10.2021
8 Tage
Doppelzimmer zur Alleinbenutzung , Halbpension
1053,00 €

Weitere Leistungen

Preis pro Person
Wanderpaket
169,00 €
Kultur und Genuss Ausflugspaket
179,00 €
Zusatzleistungen können im weiteren Buchungsverlauf ausgewählt werden.