Merkliste
Reise merken
Italien

Südtirol für Genießer

Wein, Wandern und Wohlfühlmomente zur goldenen Herbstzeit

Nächster Termin: 03.11. - 10.11.2019 (8 Tage)
  • Fahrt im Komfort-Reisebus inkl. Sitzplatzreservierung (Der Bus verfügt über einen großzügigen Sitzabstand (77 cm), WC, Bordküche, DVD)
  • Begleitung durch den Südtirol-Genussexperten Tim Alpin
  • Genussbox mit verschiedenen Tiroler Spezialitäten
  • Begrüßungsaperitif im Hotel
  • 7 x Übernachtung inkl. Frühstücksbuffet im Hotel Andreas Hofer
  • 5 x Abendmenü inkl. Salatbuffet
  • 1 x Tiroler Buffet
  • 1 x italienisches Buffet
  • Stadtführung durch Neumarkt
  • Leichte Wanderung auf dem Dürerweg
  • Leichte Wanderung auf dem Waal-Panoramaweg
  • Geführter Stadtspaziergang durch Meran
  • Besuch einer Traditionsbäckerei mit Verkostung von Schüttelbrot
  • Rundfahrt Dolomiten mit Sellajoch, Grödnertal, Kastelruth
  • Auffahrt mit der Seilbahn nach Sankt Martin
  • Schaukäsen mit Verkostung von Alm- und Bergkäse auf der Alm
  • Besuch im Speckmuseum Naturns inkl. Verkostung
  • Rundfahrt Vinschgau mit örtlichem Reiseleiter
  • Rundfahrt Ritten mit örtlichem Reiseleiter
  • Besuch eines Bergapfelbauern inkl. Verkostung der Säfte
  • Geführter Stadtspaziergang durch Bozen
  • Rundfahrt Südtiroler Weinstraße und Kalterer See
  • Spaziergang durch die Rebenhänge zum Schloss Sallegg
  • Besuch Schloss Sallegg inkl. Besichtigung der historischen Weinkeller und Weinprobe

ab 849,00 € 8 Tage
Doppelzimmer, Halbpension
Jetzt Buchen

Südtirol für Genießer

Wein, Wandern und Wohlfühlmomente zur goldenen Herbstzeit

Reiseart
Busreisen
Saison
Winter 2019/2020
Zielgebiet
Italien
Einleitung

Die Region um die Südtiroler Weinstraße kann wahrlich als „ein Paradies auf Erden“ bezeichnet werden. Hier trifft alpine Schönheit auf mediterranes Flair: während im Etschtal das warme Klima Feigen, Wein und Palmen gedeihen lässt, stehen zum Kontrast im Hintergrund die mächtigen Gletscherberge der Dreitausender. Der Herbst ist die Zeit der Wein-, Apfel- und Kastanienernte. Lassen Sie sich verwöhnen und probieren Sie beim „Törggelen“ (südtirolerisch: im Spätherbst den neuen Wein trinken) in gemütlicher Runde die neuen Weine! Dazu schmecken Berg- und Almkäse sowie die regionalen Schinken- und Wurstspezialitäten besonders gut. Ihr Wohlfühlhotel liegt im alten Marktstädtchen Neumarkt, ganz im Süden Tirols, knapp auf Tuchfühlung mit dem Trentino. Genießen Sie das milde Herbstklima und seine prächtige Laubfärbung, die auch zu schönen Wanderungen einlädt.

Das alles erleben Sie:

1. Tag: Mit Genuss durch die Zentralalpen

Zur Einstimmung auf diese Schlemmerreise erhalten Sie auf der Hinfahrt eine Genussbox mit ausgesuchten Südtiroler Spezialitäten. Ihr Reisebegleiter für die gesamte Tour ist Tim Alpin, Experte für Tiroler Spezialitäten. Bei der Fahrt durch die Zentralalpen in den Süden Tirols können Sie sich bereits auf viele landschaftliche Höhepunkte freuen. Dem perfekten Start einer abwechslungsreichen Reise steht nichts mehr im Wege.

2. Tag: Mittelalterflair in Neumarkt und Wanderung über den Dürerweg

Nach dem Frühstück geht es auf historischen Spuren durch das idyllische Städtchen Neumarkt mit seinen charmanten Laubenhäusern und romantischen Innenhöfen. Am Nachmittag folgen Sie dem gleichen Pfad, den einst auch der berühmte Renaissance-Künstler Albrecht Dürer auf seiner Fahrt nach Italien wählte. Der leichte Anstieg wird mit herrlichen Blicken in die fruchtbare Ebene und auf die Wälder mit der mediterran anmutenden Pflanzenwelt belohnt. Bei einem Hofschank haben Sie die Gelegenheit zum Törggelen.

3. Tag: Panoramaspaziergang auf den Waalwegen – Meran zwischen Feigenbäumen und Gletscherbergen

Waalwege sind einzigartige Zeugnisse der bäuerlichen Kultur in Südtirol. Sie dienten der Bewässerung der Felder, Obstplantagen und Weinhänge in Steillage. Sie erwandern heute einen dieser aussichtsreichen Wege durch alte Kulturlandschaften und mit Sicht auf die mächtigen Bergketten. Anschließend haben Sie die Möglichkeit zur entspannten Einkehr in eine typische Schänke mit Panoramablick. Danach geht es weiter nach Meran, dem weltbekannten Kurort und früherer Hauptstadt Tirols. Neben den mittelalterlichen Laubengassen glänzt die Stadt mit weitläufigen Promenaden und mediterraner Vegetation. Von der Glanzzeit als mondäner Kurort des Hoch- und Geldadels zeugen die prachtvollen Gebäude der k. u. k-Monarchie. In Meran sollten Sie die berühmte Kastanientorte probieren, die aus gemahlenen Esskastanien mit dunklem und hellem Teig und rahmiger Sahneschicht zubereitet wird.

4. Tag: Südtiroler Schüttelbrot und Perlen entlang der Dolomitenstraße – Sellajoch, Grödnertal und Kastelruth

Die große Dolomitenstraße zählt zu den schönsten Bergstraßen Europas. Zunächst geht es in den Bergort Welschnofen, im Schatten der Rosengartenfelsen. Bei einer Traditionsbäckerei kosten Sie das berühmte Südtiroler Schüttelbrot, das seine besondere Note durch feine Gewürze wie Kümmel, Fenchel, Anis und Koriander erhält. Der hellgrün schimmernde Karersee, in dem sich die Felsspitzen spiegeln, ist das nächste landschaftliche Highlight. Durch das liebliche Fassatal erklimmt die Straße schließlich den Weg durch die Felstürme der Dolomiten zum Sellajoch. Der Blick auf die Türme, Nadeln, Felszacken und Felsmauern ist einer der Höhepunkte der Dolomiten. Großartigen Hochgebirgscharakter erleben Sie im Grödnertal, Heimat des legendären Bergsteigers Luis Trenker. Weltbekannt ist das Tal für seine Holzschnitzkunst. Zum Abschluss der Rundfahrt machen Sie noch einen Spaziergang durch Kastelruth. Der Gebirgsort liegt beeindruckend vor den senkrechten Felswänden des Schlernmassivs.

5. Tag: Ausflug in den Vinschgau – Bergkäse mit Dreitausender-Blick und Südtiroler Speck

Durch das mit hunderttausenden von Obstbäumen bestandene paradiesische Etschtal geht es über Kastelbell nach Latsch. Hier schweben Sie 1100 Höhenmeter mit einer Kabinenbahn nach St. Martin hinauf und erreichen die am steilsten gelegenen Bergbauernhöfe Europas. Trotz der respekteinflößenden Tiefblicke in das Tal spazieren Sie ganz gefahrlos zu einem Almhof in extremer Lage und können beim Käsen zusehen. In der urigen, holzvertäfelten Stube probieren Sie die Vielfalt der Bergkäse und das würzige Vinschgauer Brot. Von der Panoramaterrasse genießen Sie den unvergesslichen Weitblick auf die vergletscherten Gipfel und in den Vinschgau hinein. Auf der Rückfahrt dürfen Sie den traditionellen Südtiroler Speck kosten. Fast im Schatten von Reinhold Messners Schloss Juval liegt das Speckmuseum. Hier tauchen Sie ein in die Geheimnisse und Geschichte des Specks, der Kaminwurzen und der Vinschger Bauernsalami.

6. Tag: Geschmacksvielfalt Bergapfelsaft, die Erdpyramiden am Ritten und bunter Bozner Obstmarkt

Durch das Etschtal geht es über die Rittner Höhenstraße zu einem Bergapfel-Bauern. In 1000 m Höhe wachsen besondere Apfelsorten, deren Früchte als Saft gepresst ein ganz intensives Aroma entwickeln. Nach einer Führung probieren Sie verschiedene Cuvées und können über die Vielfalt der Geschmacksnoten nur staunen. Ein Naturphänomen sind die Erdpyramiden, die wie riesige Termitenhügel ihre Felsspitzen in den Himmel strecken. Über die Rittner-Panoramastraße geht es schließlich an den historischen Sommervillen vorbei nach Bozen. Die heutige Hauptstadt der Provinz Südtirol ist für ihren Obstmarkt berühmt. Kreuz und quer durch die Altstadtgassen entdecken Sie verlockende Marktstände, wo die Bauern der Region in üppigen Formen und prächtigen Farben ihre kunstvoll aufgetürmten reifen Früchte und frischen Gemüsesorten präsentieren – zum Anbeißen schön und eine Augenweide nicht nur für Fotografen! In Bozen haben Sie ausreichend Zeit, um den berühmten Mann aus dem Eis (Ötzi) im Archäologischen Museum zu besuchen oder einen Bummel durch die attraktive Stadt zu unternehmen.

7. Tag: Südtiroler Weinstraße – Kalterer See und Rosenmuskateller im Schloss Sallegg

Entlang der Südtiroler Weinstraße geht es zum Kalterer See, dem wärmsten See der Alpen. Nach einem kurzen Spaziergang fahren Sie weiter über die Weinstraße in das hübsche Örtchen Kaltern mit vielen Häusern aus dem 16. und 17. Jahrhundert. Hier spazieren Sie durch die Weingärten von Kaltern zum Weingut Schloss Sallegg, das auf das Keltern des besonders fruchtigen Rosenmuskatellers spezialisiert ist. Eine weitere Besonderheit sind die uralten Weinkeller des Schlosses. Über drei Etagen verteilen sich die historischen Gewölbe, die Sie bei einer Führung erkunden. Anschließend genießen Sie verschiedene Sorten des köstlichen Tropfens und werden sich im edlen Ambiente des Schlosses ganz besonders wohlfühlen. Am Nachmittag haben Sie noch Zeit zum Schlendern durch das verträumte Städtchen.

8.Tag: Rückreise – Abschied aus dem Schlaraffenland

Nach dem Frühstück geht es zurück in die Heimat.

Hotel Andreas Hofer ***+, Neumarkt (Südtirol)

Das traditionsreiche Hotel Andreas Hofer***+ in Neumarkt strahlt viel Tiroler Atmosphäre aus. Mit seinen historischen Gewölben liegt es mitten in der Altstadt und ist für seine authentische Küche bekannt. Der Südtiroler Freiheitskämpfer Andreas Hofer hat hier im Jahre 1810 übernachtet. Die Wohlfühlzimmer sind alle unterschiedlich im Schnitt und verfügen u.a. über TV, Bad mit Dusche und Sitzecke. Ein Teil der Zimmer ist mit dem Lift erreichbar.

Termine | Preise | Onlinebuchung

Südtirol für Genießer

8 Tage
ab 849,00 €

Buchungspaket
03.11. - 10.11.2019
8 Tage
Doppelzimmer, Halbpension
Belegung: 2 Erwachsene
849,00 €
03.11. - 10.11.2019
8 Tage
Einzelzimmer, Halbpension
Belegung: 1 Erwachsener
975,00 €
Mindestteilnehmerzahl: 25 Personen
Maximalteilnehmerzahl: 45 Personen