Merkliste
Reise merken
Dänemark

Mittsommer in Dänemark

Mit Schleswig und Ausflug auf der Schlei

  • Hotel Trinity****, Fredericia (Dänemark): Das moderne Komforthotel liegt im Grünen und nur 200 m von der Wasserkante des Kleinen Belts entfernt. Von der historischen Brücke lassen sich manchmal Wale beobachten. Das Stadtzentrum ist 6 km entfernt. Die im skandinavischen Stil eingerichteten Zimmer verfügen u. a. über Dusche, WC, Sitzbereich, Radio, Telefon. Das Haus bietet zudem ein Restaurant, eine Bar und einen Fitnessraum. WLAN, Kaffee und Tee auf den Zimmern kostenfrei.
  • Hotel Wikingerhof***, Kropp (Schleswig-Holstein):Das gepflegte Landhotel im Holsteiner Stil liegt im Zentrum des Dorfes Kropp. Die ­Zimmer sind hell und freundlich eingerichtet und verfügen u. a. über Bad, WC, Telefon, Haartrockner und Radio. Das Restaurant, ein schöner Innenhof mit Biergarten und ein ­kleiner Wellnessbereich runden das Angebot des Hotels ab.
  • Busfahrt mit Sitzplatzreservierung – Fahrplan B (siehe Seite 3)
  • 4 x Übernachtung/Frühstück im Hotel Trinity
  • 2 x Übernachtung/Frühstück im Hotel ­Wikinger Hof
  • 5 x Abendessen im Hotel
  • Bootsfahrt auf der Silkeborger Seenplatte
  • Eintritt und Führung UNESCO-Stätte Jelling
  • Besuch Burgruine Koldinghus
  • Besuch beim dänischen Winzer inkl. ­Wein­probe (3 Weine und Brot)
  • Teilnahme an der Mittsommernachtsfeier „Sanct Hans“
  • Besuch von Schloss Egeskov
  • Stadtführung in Ribe
  • Besuch Freilichtmuseum „Oldtidspark“
  • Reisebegleitung und Safari durch den ­Nationalpark Wattenmeer
  • Eintritt Barockgarten und Globushaus Schloss Gottorf
  • Schifffahrt auf der Schlei von Schloss Gottorf nach Schleswig
  • Rundfahrt Schlei-Dörfer
  • Fahrt mit der Fähre von Brunsbüttel nach Cuxhaven
  • Begleitung durch einen Reiseleiter von ­KLUGES REISEN

Mittsommer in Dänemark

Mit Schleswig und Ausflug auf der Schlei

Reiseart
Busreisen
Saison
Sommer 2017
Zielgebiet
Dänemark
Einleitung

Unsere Reise führt uns zur schönsten Mittsommerzeit nach Südjütland. Vom Standorthotel entdecken wir die vielen Besonderheiten unseres nördlichen Nachbarlandes. So erleben Sie die Burg der dänischen Könige, das schönste Schloss Dänemarks, wandeln auf den Spuren von Hans Christian Andersen, feiern mit den Dänen den größten Feiertag, entdecken die älteste Stadt des Landes und eine Siedlung aus der Eisenzeit. Im zweiten Teil der Reise erforschen wir die Höhepunkte entlang der Schlei in Schleswig-Holstein. Hier machen Sie eine Weltreise in acht Minuten in einem begehbaren Globus aus dem 17. Jh., fahren mit dem Schiff auf der Schlei, besuchen das Bauernhaus des Landarztes und unternehmen schließlich eine kleine Kreuzfahrt auf der Elbe mit Nordseeluft.

Das alles erleben Sie:

1. Tag: Auf in den Norden!

Vorbei an Hamburg und durch Schleswig-Holstein erreichen wir Dänemark. Unser Ziel ist die kleine Stadt Fredericia am Kleinen Belt. Das Städtchen ist an drei Seiten von Wasser umgeben. Die höchsten Wälle Dänemarks beschützen den Ortskern, der auch einige romantische Fachwerkhäuser birgt. Das Hotel liegt ruhig im Grünen außerhalb der Stadt am Kleinen Belt. Schöne Abendspaziergänge führen zur historischen Beltbrücke, wo man Wasservögel und mit Glück auch Wale beobachten kann. Abendessen im Hotel.

2. Tag: Schifffahrt auf stillen Seen, eine Moorleiche und der größte Grabhügel des Nordens

Über den Vejle Fjord geht es zur Silkeborger Seenplatte. Mit den herrlichen Wäldern, stillen Seen und grünen Hügeln zählt sie zu den attraktivsten Landschaften in Dänemark. Vom Schiff haben Sie einen schönen Blick auf die landschaftlichen Schönheiten. Im verschlafenen Städtchen Silkeborg machen Sie eine Mittagspause. Hier lockt das Museum Hovedgarden. Eine Moorleiche aus der Eisenzeit (2200 Jahre alt) wurde geborgen und kann im ältesten Gebäude der Stadt betrachtet werden. (Eintritt vor Ort zahlbar). Nächster Höhepunkt ist in Jelling der mit 24 m größte Grabhügel des Nordens (UNESCO-Weltkulturerbe). Hier entdecken Sie auch die legendären Runensteine des Königs Gorm. Der große Jelling-Stein, auch „Taufstein Dänemarks“ genannt, wurde im Zuge der Christianisierung Dänemarks errichtet. Während der Führung staunen Sie ebenso über die mit 360 m größte Schiffssetzung (Grabstätte) aus der Wikingerzeit. Abendessen im Hotel.

3. Tag: Von der Burg der dänischen Könige zur Weinprobe – Mittsommernachtsfeier

Nach dem Frühstück erreichen Sie nach kurzer Fahrt das Städtchen Kolding. Die geschichtsträchtige Burg Koldinghus (13. Jh.) ist der ehemalige Sitz der Könige von Dänemark. Ein architektonisches Meisterwerk ist der größte Rittersaal des Landes. Vom Bergfried hat man einen schönen Ausblick auf die Stadt. Hier in Kolding verlief im Mittelalter die Grenze zu Deutschland. Beim Schlendern durch den Ort wird Ihnen sicher auch die Spanische Treppe auffallen, die von einer Künstlerin mit interessanten Skulpturen verschönert wurde. Wenig später sind Sie bei einem der ersten Weinbauern Dänemarks zu Gast. Beim Blick in den Weingarten verkosten Sie einige der feinen Tropfen. Der Winzer erzählt dabei viele tolle Geschichten und stimmt Sie mit seinem Humor auf die Mittsommerfeierlichkeiten ein. Rückkehr ins Hotel am Nachmittag. Am Abend feiern Sie zusammen mit den Dänen die traditionelle Mittsommernacht „Sanct Hans“. Die Holzfeuer lodern am Wasser und es wird gesungen und getanzt bis in den späten Abend — ein einmaliges Erlebnis, welches einen bleibenden Eindruck hinterlässt.

4. Tag: Das schönste Schloss Dänemarks, der schönste Renaissancegarten Europas und Besuch in der Stadt des Märchendichters H. C. Andersen

Über eine Brücke fahren Sie zur Insel Fünen. Eine waldreiche Straße führt Sie zum schönsten Schloss Dänemarks, Schloss Egeskov. Der luxuriöse Renaissancebau birgt imponierende Räumlichkeiten wie das Jagdzimmer und das märchenhafteste Puppenhaus der Welt. Unbedingt lohnenswert ist auch der Besuch im Rosen- und Duftgarten, einer der schönsten Renaissancegärten Europas. Weiterfahrt nach Odense, der drittgrößten Stadt Dänemarks. Die Altstadt überrascht mit schönen Fachwerkhäusern, einem Rathaus in norditalienischer Gotik und dem eindrucksvollen Dom aus dem 11. Jh. Berühmtester Sohn der Stadt ist der Märchendichter H. C. Andersen. Sein Geburtshaus ist heute als märchenhaftes Museum ausgebaut (Eintritt vor Ort zahlbar). Abendessen im Hotel.

5. Tag: Vom Mittelalter in die Eisenzeit – Zeitreise entlang der Nordseeküste zum Nationalpark Wattenmeer

Nach dem Verladen der Koffer geht es durch ruhige grüne Landschaften Richtung dänischer Nordseeküste zur ältesten Stadt Dänemarks, nach Ribe. Romantische Kopfsteingassen, 100 denkmalgeschützte Häuser und der romanische Dom bilden ein wahres Stadtjuwel mit reichem historischen Erbe. Nach der Stadtführung haben Sie noch Gelegenheit zu einem Bummel. Vielleicht besteigen Sie den Bürgerturm aus dem Jahr 1333. Von oben bietet sich ein Blick über die mittelalterlichen Dachlandschaften. Unsere heutige Zeitreise führt Sie noch weiter in die Vergangenheit zurück. Sie besuchen eine rekonstruierte Siedlung aus der Eisenzeit, die genau an diesem Ort ihren Ursprung hatte. Sehr beeindruckend ist auch ein unterirdischer Museumsbau, wo das Leben dieser Zeit dargestellt wird. Anschließend bringen wir Sie wieder in die Gegenwart zurück und die ist atemberaubend schön. Sie fahren zur Nordseeküste mit Blick auf die Insel Römö und besuchen den Nationalpark Wattenmeer. Ein Ranger führt Sie bei einer kleinen Safari durch eines der vogelreichsten Gebiete Europas. Weiterfahrt über die Grenze bei Flensburg nach Kropp zum Hotel. Abendessen im Hotel.

6. Tag: Eine Reise um die Welt, ein Altar mit 400 Figuren, Bootsfahrt auf der Schlei

Nach dem Frühstück ist es nur eine kurze Fahrt zum größten Fürstenschloss Schleswig-Holsteins. Eine große Besonderheit entdecken Sie im Terrassengarten der Herzöge, den begehbaren Riesenglobus aus dem 17. Jh. 40 Jahre nachdem Galileo Galilei erstmals ein astronomisches Teleskop gen Himmel gerichtet hatte, gab Herzog Friedrich III. bei seinem Hofmathematiker den Bau dieses einzigartigen Globus in Auftrag. So können Sie sich in dieser begehbaren Kugel auf eine kleine achtminütige Reise um die Welt begeben. Der Gottorfer Globus gilt als erstes Planetarium der Erde. Nicht weit ist es vom Globus zum Ufer der Schlei. Dieser fast 40 km lange fjordartige Meeresarm glänzt mit romantischen Ufern und idyllischen Dörfern. Zunächst setzen Sie mit dem Boot ins Städtchen Schleswig über. Schon von weitem können Sie den mächtigen St. Petri-Dom aus dem 11. Jh. erkennen. Er birgt den 12 m hohen Brüggemann-Altar mit fast 400 geschnitzten Eichenholzfiguren. Lohnend ist auch die Fischersiedlung Holm, wo Sie ausschließlich Häuser aus vergangenen Jahrhunderten entdecken. Nach der Mittagspause starten Sie dann zu einer kleinen Schleirundfahrt mit dem Bus. Schilfbewachsene Ufer, reetgedeckte Bauernhäuser und Vorgärten mit Blumenpracht schaffen die typische Schlei-Idylle. Zur Kaffeezeit machen wir eine Pause im historischen Café Lindauhof. Hier können Sie einen Spaziergang am Schleiufer unternehmen oder sich ein Stück selbstgebackene Torte gönnen. Das Haus verfügt über eine schöne Terrasse und war jahrzehntelang der Drehort der TV-Serie „Der Landarzt“. Über eine schmale Brücke geht es hinüber zum südlichen Ufer der Schlei. Im denkmalgeschützten Bilderbuchdorf Sieseby machen wir einen Fotostopp. Neben den Fachwerkhäusern mit Strohdach sind auch die romanische Feldsteinkirche und die stattliche Lindenallee sehenswert. Abendessen im Hotel.

7. Tag: Die Kaiserschleusen von Brunsbüttel und eine kleine Kreuzfahrt auf der Elbe

Quer durch den westlichen Teil von Schleswig-Holstein erreichen wir Brunsbüttel am Nord-Ostsee-Kanal. Eine besondere Sehenswürdigkeit sind die Kanalschleusen, die Kaiser Wilhelm 1895 erbauen ließ und die seitdem Schiffe auf der meistbefahrenen künstlichen Wasserstraße der Welt schleusen. Machen Sie einen Spaziergang durch das ruhige Städtchen, ehe es auf eine kleine Seereise geht. Mit der Elblink-Fähre geht es auf der Elbe fast bis zur Mündung in die Nordsee. Der Fluss wird immer breiter und eindrucksvoller und die offene See ist zur erkennen. Nach 90 Minuten legt das Schiff in Cuxhaven an. Heimreise über Bremen.

Hotel Trinity****, Fredericia

Das moderne Komforthotel liegt im Grünen und nur 200 m von der Wasserkante des Kleinen Belts entfernt. Von der historischen Brücke lassen sich manchmal Wale beobachten. Das Stadtzentrum ist 6 km entfernt. Die im skandinavischen Stil eingerichteten Zimmer verfügen u. a. über Dusche, WC, Sitzbereich, Radio, Telefon. Das Haus bietet zudem ein Restaurant, eine Bar und einen Fitnessraum. WLAN, Kaffee und Tee auf den Zimmern kostenfrei.

Hotel Wikingerhof***, Kropp (Schleswig-Holstein)

Das gepflegte Landhotel im Holsteiner Stil liegt im Zentrum des Dorfes Kropp. Die ­Zimmer sind hell und freundlich eingerichtet und verfügen u. a. über Bad, WC, Telefon, Haartrockner und Radio. Das Restaurant, ein schöner Innenhof mit Biergarten und ein ­kleiner Wellnessbereich runden das Angebot des Hotels ab.

Termine | Preise | Onlinebuchung

Diese Reise ist nicht online buchbar.
Bitten senden Sie uns stattdessen Ihre Anfrage oder nutzen Sie unseren telefonischen Kundenservice: Tel: +49 (0) 211 22 95 080