Merkliste
Reise merken
Baltikum

Mittsommer im Baltikum

Mit Riga, Klaipeda, Vilnius, Kaunas, Kurische Nehrung

Nächster Termin: 18.06. - 27.06.2019 (10 Tage)
  • Busfahrt mit Sitzplatzreservierung – Fahrplan B (siehe Seite 3)
  • 2 x Übernachtung/Frühstück auf der Fähre (DFDS Seaways) – Innenkabine mit Dusche/ WC (Etagenbetten)
  • 1 x Übernachtung/Frühstück im Hotel Old Mill
  • 2 x Übernachtung/Frühstück im Hotel Ibis Riga Centre
  • 1 x Übernachtung/Frühstück im Hotel Europa City
  • 2 x Übernachtung/Frühstück im Hotel Ibis Kaunas Centre
  • 1 x Übernachtung/Frühstück im Hotel am Schloss Ahrensburg
  • Deutschsprachige, örtliche Reiseleitung ab/bis Klaipeda
  • 7 x Abendessen mit regionalen Spezialitäten in Litauen und Lettland im Hotel bzw. in landestypischen Restaurants
  • 1 x Abendessen in einem Gasthaus in Kiel
  • 1 x Abendessen im Hotel in Ahrensburg
  • Stadtführungen in Klaipeda, Riga, Vilnius
  • Besichtigung Berg der Kreuze
  • Eintritt und Führung Schloss Rundale
  • Eintritt Wasserburg Trakai
  • Ökolog. Gebühr und Fährüberfahrt Kurische Nehrung inkl. Eintritt Thomas-Mann-Haus
ab 1319,00 € 10 Tage
Doppelzimmer, Frühstück
Jetzt Buchen

Mittsommer im Baltikum

Mit Riga, Klaipeda, Vilnius, Kaunas, Kurische Nehrung

Reiseart
Busreisen
Saison
Sommer 2019
Zielgebiet
Baltikum
Einleitung

Diese große Mittsommernachtsreise zeigt Ihnen, mit entspannt ausgeklügeltem Fahrplan, die sehenswertesten Flecken Litauens sowie die lettische Hauptstadt Riga. Großartige Architektur wechselt mit einzigartigen Landschaften wie der Kurischen Nehrung und dem Nationalpark Trakai.

Das alles erleben Sie:

1. Tag: Ostseeluft schnuppern

Nach der Ankunft in Kiel begrüßen wir Sie zu einem frühen Abendessen in einem gemütlichen Restaurant. Anschließend Einschiffung zu Ihrer kleinen Ostseefahrt. Vorbei an den Inseln Lolland und Fehmarn passiert das Schiff in der Nacht Rügen und Bornholm.

2. Tag: Kurs Kurische Nehrung nach Memel

Genießen Sie den erholsamen Tag und entspannen Sie an Bord. Am Nachmittag Ankunft in Klaipeda (dt. Memel). Hier werden Sie von der Reiseleitung erwartet, die Sie während der gesamten Reise im Baltikum begleiten wird. Übernachtung in Klaipeda.

3. Tag: Zauber des alten Preußen und der Berg der Kreuze

Die historische Altstadt von Memel mit ihren kopfsteingepflasterten Gassen und Backsteinhäusern lässt noch viel vom Zauber des alten Preußen aufleben. Die Anordnung der Häuser hat sich seit dem 17. Jh. nicht mehr verändert. Neben restaurierten Speichergebäuden werden Sie beim Stadtrundgang die nördlichsten Fachwerkbauten Europas entdecken. Am Theaterplatz steht der Brunnen mit der bronzenen Skulptur des Ännchen von Tharau, dem Wahrzeichen der Stadt. Auf der Weiterfahrt machen Sie Halt am Berg der Kreuze, einer einmaligen Pilgerstätt e mit Tausenden von Kreuzen in allen denkbaren Größen. Der Hügel hat große Symbolkraft für die Litauer, steht er doch für die Freiheit des Landes und des Glaubens. Der Spaziergang durch den Wald von Kreuzen ist imponierend. Schließlich erreichen Sie die baltische Jugendstilmetropole Riga. Eine besondere Atmosphäre entwickelt sich beim warmen Abendlicht der Mittsommertage in der Altstadt. Übernachtung in Riga.

4. Tag: Jugendstil-Märchen und der Bauch von Riga

Freuen Sie sich heute auf die Besichtigung der lettischen Hauptstadt Riga. Die über 800 Jahre alte Hansestadt ist allein wegen ihres prachtvollen Jugendstilviertels (UNESCO-Welterbe) eine Reise wert. Stuckphantasien, Formenvielfalt und Farbenpracht – rund 800 Gebäude sind erhalten und vielfach aufs Feinste restauriert. Sie kommen aus dem Staunen nicht mehr heraus. In der historischen Altstadt bewundern Sie den Dom (größter Kirchenbau des Baltikums) mit einer der größten Orgeln der Welt (1884) und die eindrucksvolle St. Petrikirche (13. Jh.) in Backsteinarchitektur. Eines der Wahrzeichen der Stadt ist das berühmte Schwarzhäupterhaus mit seinem verspielten Barockportal im Stil holländischer Zunfthäuser. Zum UNESCO-Welterbe zählen neben den Jugendstilbauten auch die rund 500 Holzhäuser, für die Riga ebenfalls bekannt ist. Die ältesten stammen aus dem 18. Jh. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Besuchen Sie den Zentralmarkt, der mit 3000 Verkaufsständen zu den größten in ganz Europa zählt. Vielleicht probieren Sie frischen Birkensaft – eine lettische Spezialität. Am Abend genießen Sie lettisches Essen, zu dem u. a ein Roggenbrotdessert mit Schlagsahne gehört. Dazu probieren Sie vielleicht den Rigaer Balsam, einen bittersüßen Kräuterlikör aus dem 18. Jh., der schon Zarin Katharina der Großen geschmeckt haben soll. Übernachtung in Riga.

5. Tag: Vom majestätischen Barockschloss zur Stadt der Kirchtürme in Vilnius

Richtung Süden erreichen Sie das schönste und prächtigste Barockschloss des Baltikums in Rundale. Die Sommerresidenz wurde 1740 nach dem Vorbild französischer Schlösser erbaut. Von den insgesamt 138 Zimmern werden Sie die eindrucksvollen Prunksäle im Obergeschoss besichtigen. Der Goldene Saal misst 200 qm und zeigt bunte Deckenmalereien. Auch das Porzellankabinett mit chinesischen und japanischen Vasen ist sehr sehenswert. Weiterfahrt über die Via Baltica zur litauischen Hauptstadt Vilnius, die man auch als „Stadt der Kirchtürme“ bezeichnen könnte. Den geschichtsträchtigen Stadtkern zieren 70 Türme von Kirchen und Klöstern. Nach dem Essen können Sie die besondere Abendstimmung in den Altstadtgassen auffangen. In der Pilies-Straße, wo im Mittelalter Handwerker und Kaufleute wohnten, befindet sich heute eine der reizvollsten Bummelmeilen der Stadt. Übernachtung in Vilnius.

6. Tag: Vom „Rom des Baltikums“ zum Seenparadies Trakai

Wegen seiner vielen Sakralgebäude und der malerischen, engen Altstadtgassen nennt man Vilnius auch das „Rom des Baltikums“. Viele Baustile der Architekturgeschichte lassen sich hier bewundern. Unser Reiseleiter führt Sie vom Burgberg mit dem Gediminas-Turm (14. Jh.) zum weitläufigen Kathedralplatz mit dem markanten Glockenturm und der schneeweißen Stanislaus-Kathedrale, deren Bauform einem griechischen Tempel gleicht. Dahinter steht der Palast des Großfürsten von Litauen. Wenige Meter weiter erreichen Sie das gotische Ensemble der Annaund Bernhardinerkirche. Im Renaissancestil präsentiert sich seit 1579 der Palastkomplex der Universität in der Altstadt, eine der ältesten und größten in Europa. Weitere Prachtbauten können Sie in Ihrer anschließenden Freizeit erleben. Am Nachmittag fahren Sie in die bezaubernde Natur des Trakai-Nationalparks. Umgeben von einer malerischen Seenlandschaft liegt die mächtige Backsteinburg Trakai auf einer Insel. Die rotleuchtenden Mauern kontrastieren mit dem Blau des Wassers und dem Grün der Schilfgürtel. Sie besuchen den Burghof mit bis zu 7 m hohen Mauern, haben vom Wachturm einen überwältigenden Ausblick auf die Seen und staunen über das gotische Sterngewölbe im großen Saal der Burg. Weiterfahrt nach Kaunas, der zweitgrößten Stadt des Landes. Übernachtung in Kaunas.

7. Tag: „Weißer Schwan“ von Kaunas und die Sonnwendfeier mit magischem Farnkraut

Die alte Hansestadt mit ihrem malerischen Stadtkern können Sie heute mit unserer Reiseleitung erforschen. Das Wahrzeichen ist der „Weiße Schwan“, das ehemalige Rathaus mit dem 53 m hohen, weißen Turm, der einem Schwanenhals ähnelt. In Ihrer Freizeit empfehlen wir die Fahrt mit der historischen Standseilbahn zur Aussichtsplattform auf den Aleksotas-Hügel, um den grandiosen Ausblick auf die Stadt und den Zusammenfluss von Neris und Memel zu bestaunen. Zum Einkaufen bietet sich die Linden bestandene, weitläufige Fußgängerzone (2,5 km lang!) mit viel Flair an. Am Nachmittag erleben Sie die traditionellen Mittsommerfeierlichkeiten der Litauer, wozu Tänze und Gesänge in der Natur gehören. Blumen- und Eichenblattkränze werden gebunden, Blumengirlanden zu Wasser gelassen und die Sonnwendfeuer knistern. Die naturverbundenen Litauer suchen in der Johannisnacht die Blüte des Farnkrauts, die magische Kräfte freisetzen soll. Genießen Sie die hellste Nacht des Jahres in urwüchsiger Natur. Übernachtung in Kaunas.

8. Tag: Kurische Nehrung und die höchsten Wanderdünen Osteuropas

Über die Autobahn erreichen Sie Klaipeda, wo Sie mit einer Fähre zu einer der zauberhaft esten und ruhigsten Landschaft en Europas übersetzen. Riesige Wanderdünen, stille Wälder und kilometerlange Sandstrände machen die Kurische Nehrung zu einem Paradies für Mensch und Natur. Entlang der alten ostpreußischen Poststraße, die Memel mit Königsberg verband, fahren Sie nach Nidden. Links und rechts können Sie durch lichte Kiefern- und Birkenstämme oft die Ostsee oder das Haff erkennen. In der ehemaligen Künstlerkolonie fallen Ihnen an den bunten Holzhäusern die kunstvoll geschnitzten Kurenwimpel der Fischer und die gepflegten Bauerngärten auf. Ein Spaziergang führt zum Thomas-Mann-Haus. Hier beschrieb der Literat seinen berühmten „Italienblick“. Die Aussicht auf das Haff ist grandios. Hinter dem Ort erheben sich die höchsten Dünen Osteuropas. Ein steiler Weg führt hinauf in die Welt des Sandes. Sie stehen genau auf dem Rücken der riesigen Düne und erkennen im Westen die endlos scheinende Ostsee mit den weißen Sandstränden und im Osten die glitzernde Wasserfläche des Kurischen Haffs – ein unvergleichliches Erlebnis! Rückfahrt nach Klaipeda. Am Abend heißt es „Leinen los“ und Ihr Fährschiff sticht in See mit dem Ziel Kiel.

9. Tag: Kiel in Sicht

Heute können Sie die herrlichen Tage im Baltikum Revue passieren lassen, während Ihnen noch die erholsame Ostseebrise um die Nase weht. Am späten Nachmittag erreicht das Schiff Kiel. Weiterfahrt über Bad Segeberg nach Ahrensburg. Übernachtung in Ahrensburg. Ihr Hotel liegt am Rande des Stadtzentrums.

10. Tag: Heimreise

Mit vielen schönen Erinnerungen im Kopf können Sie auf der Rückreise an die erlebnisreichen Tage im Baltikum zurückdenken.

Hotel Old Mill•••, Klaipeda

Modernes Hotel im Fachwerkstil in sehr reizvoller Lage am alten Hafen an der Dane. Die historische Altstadt ist in 5 Min. erreicht.

Hotel Ibis Riga Centre•••, Riga

Modernes Hotel hinter historischer Fassade. Nur 400 m zur Altstadt.

Hotel Europa City•••, Vilnius

Modernes Hotel in ruhiger Stadtlage. Zum Ufer der Neris 200 m, zur Altstadt 15 Gehminuten.

Hotel Ibis Kaunas Centre•••, Kaunas

Modernes Hotel im Zentrum, 15 Min. bis zur Fußgängerzone.

Hotel am Schloss Ahrensburg•••, Ahrensburg

Das familiengeführte Haus liegt mitten im Herzen von Ahrensburg. Gegenüber finden Sie die Schlosskirche und in der Nähe das Wasserschloss.

Termine | Preise | Onlinebuchung

Mittsommer im Baltikum

10 Tage
ab 1319,00 €

Buchungspaket
18.06. - 27.06.2019
10 Tage
Doppelzimmer, Frühstück
Belegung: 2 Erwachsene
1319,00 €
18.06. - 27.06.2019
10 Tage
Einzelzimmer, Frühstück
Belegung: 1 Erwachsener
1638,00 €

Weitere Leistungen

Preis pro Person
2-Bett-Innenkabine mit untenstehenden Betten für Hin- und Rückfahrt (p.P.)
48,00 €
2-Bett-Außenkabine mit untenstehenden Betten für Hin- und Rückfahrt (p.P)
120,00 €
1-Bett-Außenkabine (p.P)
390,00 €
Zusatzleistungen können im weiteren Buchungsverlauf ausgewählt werden.