Merkliste
Reise merken
Portugal

Magisches Madeira

Wandern und wundern

  • Hotel Orquídea*** (Funchal, Zentrum): Gepflegtes Mittelklassehotel in günstiger ­Lage im Zentrum von Funchal. Viele Restaurants und Cafés in der Nähe. Altstadt und Meerespromenade sind bequem zu Fuß erreichbar. Von der Dachterrasse und dem ­Restaurant genießt man einen schönen Blick über die Altstadt bis zum Meer. Zimmer mit Badewanne/Dusche, WC, TV.
  • Residencial Mariazinha*** (Funchal-Altstadt): Ein Tipp für Gäste, die eine individuelle Unterkunft suchen: Topgepflegtes und familiär geführtes Garni-Hotel in einer ruhigen ­Seitenstraße in der pittoresken Altstadt von Funchal. Ideale Lage. Nur wenige Schritte zur Meerespromenade und zur Restaurantmeile in der Altstadt. Auch die Seilbahnstation nach Monte ist in der Nähe. Die Zimmer sind ­liebevoll eingerichtet und verfügen über ­Badewanne/Dusche, WC, TV.
  • Transfer Flughafen – Hotel - Flughafen
  • 7 x Übernachtung/Frühstücksbuffet
  • Busrundfahrt nach Santana und in den Osten der Insel mit deutschsprechender Reiseleitung
  • 3 geführte Wanderungen mit Wanderführer
  • Busfahrten zu den Wanderungen ab/bis Hotel
  • Betreuung durch unsere kooperierende ­Agentur vor Ort

Termine | Preise | Onlinebuchung

Diese Reise ist zur Zeit nicht online buchbar.
Bitte senden Sie uns stattdessen ein Anfrage, oder nutzen Sie telefonisch unseren Kundenservice: Tel: +49 (0) 211 22 95 080

Magisches Madeira

Wandern und wundern

Reiseart
Wanderreisen
Saison
Sommer 2017
Zielgebiet
Portugal » Madeira
Einleitung

Botanische Wunder, beeindruckende Blüten- und Farbenpracht, rauschende Wasserfälle und Levadas – durchwandern Sie ein kleines Paradies. Diese Wanderwoche ist für Genuss-Wanderer konzipiert und verlangt keine alpinen Hochleistungen. Ein wenig Kondition und Trittsicherheit sind erforderlich.

Das alles erleben Sie:

1. Tag: Anreise

Transfer vom Flughafen zum Hotel.

2. Tag: Landschaftliche Höhepunkte im Osten Madeiras

Über das Korbflechterstädtchen Camacha machen Sie sich auf den Weg tief in die Berge nach Ribeiro Frio. Hier haben Sie Gelegenheit zur Besichtigung einer Forellenzucht. Der Weg führt Sie durch den duftenden Laurazeenwald (UNESCO-Weltnaturerbe). Anschließend geht es zur Nordküste nach Santana mit den strohgedeckten Bauernhäusern. Ein weiterer landschaftlicher Höhepunkt ist der Besuch der Halbinsel Ponta de Sao Lourenco mit den steil ins Meer abfallenden Felswänden. Schwierigkeitsgrad: leicht.

3. Tag: Levadas – Quellen – Wasserfälle

Auf einer Höhenlage von 1.000 m wandern Sie ohne größere Auf- oder Abstiege durch eine herrlich grüne Berglandschaft. Adlerfarne, Baumheidenbüsche und Lorbeerbäume – eine urwaldähnliche Vegetation. Weiche, bemooste Wanderwege führen entlang der Levadawassergräben, seit dem 15. Jh. gepflegte künstliche Bewässerungskanäle. Sie erreichen die Schlucht der 25 Quellen. Zum Abschluss durchqueren Sie einen Levadatunnel, ein Felstunnel, durch den die Bewässerungskanäle führen (festes Schuhwerk und Taschenlampe erforderlich). Schwierigkeitsgrad: mittelschwer.

4. Tag: Durch Kiefern- und Eukalyptuswälder mit Meerblick

Entlang der Südküste und vorbei an dem reizvollen Fischerörtchen Câmara de Lobos erreichen Sie die Levada do Norte. Durch abwechslungsreiche Landschaft schlängelt sich der Weg durch Kiefern- und Eukalyptuswälder, Obstbäume und Bergdörfer – fast immer mit tollem Meerblick. Schwierigkeitsgrad: leicht, halber Tag.

5. Tag: Entlang der schönsten Levada durch Madeiras Urwald

Ihr heutiges Ziel sind die Bergregionen im Osten. Vorbei an Riesenfarnen und meterhohen Fuchsien, entlang der Levada do Furado, wandert man durch den einzigartigen Lorbeerwald. Der schmale Pfad erfordert etwas Trittsicherheit. Immer wieder sieht man eine Forelle durch die Levada schnellen. Sie erreichen zwei herrliche Aussichtspunkte, die einen freien Blick auf die Täler und schmalen Berggrate geben (UNESCO Weltnaturerbe). Schwierigkeitsgrad: mittel-schwer.

6. Tag: Durch dunkle Tunnel zum „Grünen Kessel“

Entlang einer Bergstraße, gesäumt von unzähligen Hortensienblüten, erreichen Sie das Bergdorf Queimadas. Sie erwandern einen der spektakulärsten Levada-Wege, der ohne größere Höhenunterschiede durch immergrüne Vegetation führt. Spannend ist das Durchschreiten von vier Tunneln (Taschenlampe). Hinter jeder Biegung entdecken Sie neue Wunderwelten. Ziel ist der „Grüne Kessel“, ein fast vollständig geschlossener Kreis von bemoosten Felswänden, in die ein hoher Wasserfall stürzt. Schwierigkeitsgrad: mittel.

7. Tag: Das blumenreiche Funchal

Bummeln Sie heute durch die herrlichen Grüngürtel der Hauptstadt. Prachtvolle Gärten und schattige Alleen bestätigen den Ruf als Blumeninsel. Kosten Sie den berühmten Madeira-Wein. Ein Ausflug ins Bergdorf Monte bietet einen phantastischen Ausblick. Hier befinden sich zwei der schönsten Botanischen Gärten der Insel und die reizvolle Kirche mit Panoramaterrasse.

8. Tag: Rückreise oder Verlängerung des Aufenthalts

Auf Wunsch können Sie Ihren Aufenthalt auf der traumhaften Insel verlängern. Die Preise erhalten Sie bei uns.