Merkliste
Reise merken
Deutschland

Luthers Spuren hautnah

Zeitreise durch 500 Jahre Reformation

Nächster Termin: 25.07. - 30.07.2017 (6 Tage)
  • DORMERO Hotel Rotes Ross****, Halle: Das Hotel liegt im Herzen der Händel-Stadt Halle direkt an der Fußgängerzone mit prachtvollen Gründerzeithäusern. Jedes Zimmer ist individuell eingerichtet und verfügt u. a. über Bad oder Dusche/WC, Föhn, WLAN, Klimaanlage, Schreibtisch, TV, Minibar, Safe und Telefon.
  • Pentahotel Eisenach****, Eisenach: Das 4-Sterne-Hotel liegt in ruhiger Lage am Stadtrand im Ortsteil Stedtfeld. Zum Stadtzentrum sind es ca. 5 km. Das von einem italienischen Star-Architekten entworfene Hotel glänzt durch seine Andersartigkeit. Warme Farben sorgen für Entspannung, ungewöhnliche Einrichtungsdetails für Wohlbefinden. Die Zimmer sind im modernen Design gestaltet und verfügen u. a. über TV, Bad oder Dusche/WC und Schreibtisch. WLAN und Sky kostenfrei.
  • Busfahrt mit Sitzplatzreservierung – Fahrplan B (siehe Seite 3)
  • 4 x Übernachtung/Frühstück im DORMERO Hotel Rotes Ross
  • 1 x Übernachtung/Frühstück im Pentahotel Eisenach
  • 1 x Abendessen im DORMERO Hotel Rotes Ross
  • 1 x Abendessen in einem ausgewählten ­Res­taurant in Halle
  • 1 x Abendessen im Pentahotel Eisenach
  • Eintritt Luthers Geburtshaus Eisleben
  • Stadtführung „Luther in Halle“
  • Eintritt Marktkirche Halle
  • Stadtführung „Luther und die Leipziger ­Disputation“
  • Stadtführung „Luther, Katharina von Bora und die Reformation in Torgau“
  • Eintritt Schlosskirche Torgau
  • Stadtführung „Wittenberg – Wiege der ­Reformation“
  • Eintritt und Führung Lutherhaus Wittenberg
  • Stadtführung „Luther in Erfurt“
  • Führung und Eintritt Augustinerkloster Erfurt
  • Stadtführung „Luther in Eisenach“
  • Begleitung durch einen Reiseleiter von ­KLUGES REISEN

ab 659,00 € 6 Tage
Doppelzimmer, Frühstück
Jetzt Buchen

Termine | Preise | Onlinebuchung


Buchungspaket
25.07. - 30.07.2017
6 Tage
Doppelzimmer, Frühstück
Belegung: 2 Erwachsene
659,00 €
25.07. - 30.07.2017
6 Tage
Einzelzimmer, Frühstück
Belegung: 1 Erwachsener
804,00 €

Weitere Leistungen

Wunschleistung
Preis pro Person
„Luther und die Deutschen“ (inkl. Audioguide)
12,00 €
Zusatzleistungen können im weiteren Buchungsverlauf ausgewählt werden.

Luthers Spuren hautnah

Zeitreise durch 500 Jahre Reformation

Reiseart
Busreisen
Saison
Sommer 2017
Zielgebiet
Deutschland » Eisleben
Einleitung

2017 jährt sich zum 500. Mal die Veröffentlichung der 95 Thesen, die Martin Luther der Überlieferung nach an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg schlug. Begeben Sie sich mit uns auf die Spuren dieses bedeutungsvollen Ereignisses. Sie besuchen die wichtigsten Stätten und Orte, an denen der Reformator Martin Luther gewirkt hat und erfahren viel Interessantes über seine Familie und Wegbegleiter.

Das alles erleben Sie:

1. Tag: Luthers Geburtshaus in Eisleben

Vorbei am südlichen Harzrand erreichen Sie die Lutherstadt Eisleben. Sie besuchen das Geburtshaus des Reformators mit der Dauerausstellung „Von daher bin ich – Martin Luther und Eisleben“. Rund 250 Exponate erzählen u. a. von der Herkunft und dem Leben Luthers, der hier als Sohn einer Bergmannsfamilie am 10. November 1483 geboren wurde. Anschließend Zeit zur freien Verfügung. Spazieren Sie um den Marktplatz mit seinen historischen Bürgerhäusern und zur Taufkirche Luthers, in der Sie den Taufstein bestaunen können. In der spätgotischen Andreas-Kirche mit dem seitlichen Glockenturm hielt Luther 1546 die letzte Predigt vor seinem Tod am 18. Februar. Schräg gegenüber der Kirche können Sie auch das Sterbehaus Luthers besuchen. Auf der Weiterfahrt geht es durch das Mansfelder Land. Die vom Bergbau geprägte Landschaft gibt noch Blicke auf manche Bergehalde frei. Die Stadt Mansfeld wird vom Schloss überragt. In der Altstadt machen Sie einen Spaziergang zu Luthers Elternhaus. Hier verbrachte der Reformator 13 Jahre seiner Kindheit. Weiterfahrt nach Halle an der Saale. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

2. Tag: Luthers Totenmaske und auf den Spuren der Leipziger Disputation

Am Vormittag starten Sie zu einer Stadtführung und besuchen die Marktkirche, in der 1541 Justus Jonas, Professorenkollege und enger Vertrauter Luthers, die erste evangelische Predigt hielt. Sehenswert sind die Totenmaske von Martin Luther sowie der wertvolle Marienaltar aus der Schule Cranachs. Ein weiterer Höhepunkt ist die Marienbibliothek. Sie ist die älteste und größte evangelische Kirchenbibliothek Deutschlands. Weiterfahrt nach Leipzig. Das Thema der dortigen Führung: „Luther und die Leipziger Disputation“. Hier besiegelte er den endgültigen Bruch mit der römisch-katholischen Kirche. Nach der Führung haben Sie Zeit für individuelle Entdeckungen. Besuchen Sie die Thomaskirche, in der Luther regelmäßig predigte sowie den berühmten Auerbachs Keller, in dem neben Luther auch viele andere Persönlichkeiten gerne einkehrten. Am Abend Rückfahrt nach Halle. Abendessen in einem ausgewählten Restaurant. Übernachtung in Halle.

3. Tag: Martin Luther und Katharina von Bora in Torgau

Über Eilenburg, wo sich Luther mehrfach aufhielt, erreichen Sie durch die schöne Heide- und Waldlandschaft Torgau. Der geschichtsträchtige Ort wird auch als Brennpunkt der Reformation bezeichnet. Luther, Melanchthon, Jonas und Bugenhagen erarbeiteten hier die Torgauer Artikel, die als Grundlage für den Augsburger Religionsfrieden dienten. Die Führung beleuchtet das Thema „Martin Luther, Katharina von Bora und die Reformation“ mit Besichtigung von Schloss Hartenfels. Die Schlosskirche wurde am 5. Oktober 1544 von Martin Luther geweiht und ist der erste protestantische Kirchenneubau. Nach der Führung bleibt Zeit für einen Spaziergang durch die Altstadt, wo etwa 500 Baudenkmale ein städtebauliches Ensemble von internationalem Rang bilden. Unser Tipp ist der Besuch der Katharina Luther Stube. Sie erinnert an das Wirken der couragierten Frau, die 1552 in Torgau starb. Rückfahrt und Übernachtung in Halle.

4. Tag: Lutherstadt Wittenberg – die Wiege der Reformation, 95 Thesen und das größte reformationsgeschichtliche Museum der Welt

Fahrt zur Lutherstadt Wittenberg, der Wiege der Reformation und dem bedeutenden kulturellen Zentrum im 16. Jahrhundert. Sie beginnen mit einem großen Spaziergang auf den Spuren Luthers, Melanchthons und Cranachs. In der Schlosskirche Allerheiligen schlug Luther am 31.10.1517 seine 95 Thesen an die Kirchentür und leitete damit die Gründung der evangelischen Kirche ein. Die Stadtkirche St. Marien, Luthers Predigtkirche, wird auch als die „Mutterkirche der Reformation“ bezeichnet. Sie birgt den Reformationsaltar von Lucas Cranach d. Ä. Ein Kleinod des späten Mittelalters ist das Melanchthonhaus. Hier lebte der Reformator und Freund Luthers, Philipp Melanchthon. Sie besichtigen außerdem die restaurierte Hofanlage der Cranachhöfe. Hier lebten und arbeiteten die berühmten Maler Lucas Cranach d. Ä. und sein Sohn. Ihr künstlerisches Werk war die Bildersprache der Reformation. Gelegenheit für eigene Erkundungen. Ein letzter Höhepunkt ist der Besuch des Lutherhauses mit der im Originalzustand erhaltenen Lutherstube. Das Augustiner-Eremitenkloster ist UNESCO-Weltkulturerbe und diente Luther zwischen 1508 und 1546 als Wohn- und Arbeitsstätte. Das Lutherhaus beherbergt das größte reformationsgeschichtliche Museum der Welt. Rückfahrt und Übernachtung in Halle.

5. Tag: Erfurt – Lutherrose und Priesterweihe

Ihre Reise führt weiter nach Erfurt. Lernen Sie bei einem Spaziergang die Altstadt Erfurts kennen und besichtigen Sie den Erfurter Dom, in dem Martin Luther zum Priester geweiht wurde. Den Klang der größten frei schwingenden mittelalterlichen Glocke der Welt aus dem Jahr 1499 hat auch Luther schon gehört. Nach einer Pause für individuelle Entdeckungen besuchen Sie das Augustinerkloster, wo Luther als Mönch wirkte und seine erste Messe las. Sie besichtigen die Lutherzelle und den beeindruckenden Kapitelsaal aus dem 14. Jahrhundert. Von den alten Glasfenstern der Kirche aus dem Jahr 1310 hat der Reformator die Anregung zu seinem Hauswappen bekommen, das heute als Lutherrose weltweit bekannt ist. Vorbei an den Höhen des Thüringer Waldes erreichen Sie am Abend Eisenach. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

6. Tag: Schuljunge und Chorknabe Martin Luther in Eisenach – Junker Jörg und die Lutherbibel in Wartburg

Die Stadt Eisenach gehört zu den wichtigen Stationen in Luthers Lebensgeschichte. Luther wohnte im Haus der Familie Cotta und besuchte von 1498 bis 1501 die Georgenschule. In der Georgenkirche sang er als Chorknabe und predigte 1521 auf dem Hin- und Rückweg zum Reichstag in Worms. Auf der Stadtführung durch die Altstadt erfahren Sie viele spannende Details. Anschließend Zeit zur freien Verfügung. Fakultativ bieten wir Ihnen den Besuch der Wartburg an (€ 12,- inkl. Audioguide). Sie liegt eindrucksvoll hoch auf einem Felssporn. Luther verbrachte hier 1521/1522 300 Tage in Schutzhaft und übersetzte als Junker Jörg das Neue Testament (Lutherbibel). Die Stube der Burgvogtei präsentiert sich als authentischer Wohn- und Arbeitsraum Luthers. Eine Ausstellung zeigt Bildnisse von Luther, seiner Frau, seinen Eltern und seinen Weggefährten. Die Sonderausstellung 2017 widmet sich dem Thema „Luther und die Deutschen“. Das mittelalterliche Ambiente der Burg und die atemberaubende Aussicht auf den Thüringer Wald und Eisenach sind unvergesslich. Am Nachmittag begeben Sie sich mit vielen neuen Impressionen auf die Rückreise.

DORMERO Hotel Rotes Ross****, Halle

Das Hotel liegt im Herzen der Händel-Stadt Halle direkt an der Fußgängerzone mit prachtvollen Gründerzeithäusern. Jedes Zimmer ist individuell eingerichtet und verfügt u. a. über Bad oder Dusche/WC, Föhn, WLAN, Klimaanlage, Schreibtisch, TV, Minibar, Safe und Telefon.

Pentahotel Eisenach****, Eisenach

Das 4-Sterne-Hotel liegt in ruhiger Lage am Stadtrand im Ortsteil Stedtfeld. Zum Stadtzentrum sind es ca. 5 km. Das von einem italienischen Star-Architekten entworfene Hotel glänzt durch seine Andersartigkeit. Warme Farben sorgen für Entspannung, ungewöhnliche Einrichtungsdetails für Wohlbefinden. Die Zimmer sind im modernen Design gestaltet und verfügen u. a. über TV, Bad oder Dusche/WC und Schreibtisch. WLAN und Sky kostenfrei.