Merkliste

Lanzarote – die Insel der Feuerberge

Los Hervideros

                                                                                                                                                                                   Foto: Los Hervideros im Südwesten von Lanzarote

 

 

Der Reiseveranstalter Alltours lud unsere Auszubildende Isabel Stracke ein die Insel Lanzarote und deren Hotels besser kennenzulernen…

Bericht von Isabel Stracke:

Vulkane, Lagunen, Weinreben, Wellenreitspots und schwarze Riffe: Lanzarote ist wegen ihres schroffen Charmes ganz anders als die übrigen Kanarischen Inseln.

 Untergebracht war ich in einem Hotel in Puerto del Carmen, der älteste und bekannteste Urlaubsort Lanzarotes, im Südwesten der Insel. Der Ort ist sehr abwechslungsreich und hat für jeden Urlaubstyp das Passende im Angebot. Es gibt hier nämlich nicht nur wunderschöne Sandstrände, sondern auch eine Altstadt mit tollen Geschäften, Restaurants und Bars. Auch der Hafen von Puerto del Carmen ist sehr sehenswert und eignet sich gut, um Ausflüge mit dem Boot zu unternehmen. Was mir besonders positiv an Puerto del Carmen aufgefallen ist, dass es trotz des Tourismus sein landestypisches Flair behalten hat und man dort nicht die sogenannten „Bettenburgen“ findet. 

Am zweiten Tag durften wir die Highlights der Insel kennenlernen. Der Timanfaya Nationalpark, auch „Feuerberge“ genannt, ist ein besonderes Naturwunder auf Lanzarote und die weltweit größte Vulkanlandschaft. Hier kann man nicht nur die Aussicht auf die atemberaubende Landschaft genießen, sondern auch ein Restaurant kennenlernen, welches seine Gerichte auf einem riesigen Grill mit Erdwärme zubereitet.  

Mindestens genauso beeindruckend ist die Grüne Lagune in El Golfo, eine smaragdgrüne Lagune, umgeben von schwarzen Felsen. Ein tolles Fotomotiv!

Unser letzter Stopp galt den Los Hervideros, eine bizarre Felsküste an der Südwestseite von Lanzarote (siehe Foto oben). Wenn das Meer bei Wind auf die Lavahöhlen trifft, kommt es zu atemberaubenden und hochschlagenden Wellen. Hier wird einem richtig bewusst, was für eine Naturgewalt, das Meer ist!

Per Boot ab Puerto del Carmen erreichten wir am letzten Tag der Inforeise Puerto Calero an der Südostküste von Lanzarote. Der Yachthafen von Puerto Calero zählt zu den modernsten und exklusivsten der Welt. Hier wohnt die High Society von Lanzarote. Das macht sich an den exklusiven Läden an der Hafenpromenade und in der Altstadt bemerkbar, wo es auch oft ein bisschen hochpreisiger ist.  Leider gibt es in Puerto Calero keinen Strand, aber per Wassertaxi ist man ganz schnell an dem schönen Sandstrand von Puerto del Carmen. Ein tolles Hotel in dem Ort ist das  Costa Calero, welches  sich mit seinem Wellnessangebot von anderen Hotels abhebt.  

Mich hat Lanzarote mit seiner Landschaft und den schönen Örtchen in seinen Bann gezogen. Gerne erzähle ich Ihnen persönlich noch mehr über die besondere Insel. Ich freue mich auf Ihren Besuch!

Weitere Impressionen meiner Reise hier: