Merkliste
Reise merken
Österreich

Kaiserstadt Baden und prunkvolle Entdeckungen rund um Wien

Vom Wienerwald ins Burgenland: Kloster Melk, Kahlenberg, Stift Heiligenkreuz, Schloss Esterházy, Haydnkirche, Neusiedler See, Franz-Josef-Warte

Nächster Termin: 04.10. - 11.10.2020 (8 Tage)
  • Busfahrt mit Sitzplatzreservierung ab/bis Erkrath oder Düsseldorf (HBF oder Gerresheim)
  • 1 x Übernachtung/Frühstück im Hotel Weidenhof
  • 1 x Abendessen im Altstadtwirtshaus in Regensburg
  • 6 x Übernachtung/Frühstück im Schlosshotel Weikersdorf
  • 4 x Abendessen im Schlossrestaurant
  • 1 x Abendessen beim Heurigen inkl. Wein und Wasser
  • Stadtführung in Baden mit Doblhoffpark und Rosengarten
  • Weinwanderung nach Gumpoldskirchen
  • Burgenland-Rundfahrt mit Neusiedlersee, Eintritt und Führung Esterházy-Schloss in Eisenstadt, Eintritt Haydnkirche in Eisenstadt, Spaziergang durch Rust am Neusiedler See
  • Wienerwald-Rundfahrt mit Kahlenberg und Höhenstraße, Eintritt und Führung Kloster Heiligenkreuz
  • Begleitung durch einen Reiseleiter von KLUGES REISEN
  • Nutzung des Wellnessbereiches (1.000 qm) im Hotel mit Sauna, Fitnessbereich, Indoor-Pool
ab 999,00 € 8 Tage
Doppelzimmer, Frühstück
Jetzt Buchen

Kaiserstadt Baden und prunkvolle Entdeckungen rund um Wien

Vom Wienerwald ins Burgenland: Kloster Melk, Kahlenberg, Stift Heiligenkreuz, Schloss Esterházy, Haydnkirche, Neusiedler See, Franz-Josef-Warte

Reiseart
Busreisen
Saison
Winter 2020/2021
Zielgebiet
Österreich
Einleitung

Diese besondere Reise entführt Sie zu den schönsten Zielen des Wienerwalds und weltbekannten Orten rund um Wien. Sie wohnen im Städtchen Baden bei Wien, am Rande des Wienerwalds. Als Unterkunft haben wir das Schlosshotel mit viel Ambiente im historischen Doblhoffpark gewählt. Nach einem kurzen Spaziergang haben Sie das Stadtzentrum erreicht, welches noch viel kaiserliches Flair verströmt.

Das alles erleben Sie:

1. Tag: Altstadtspaziergang in Regensburg – Perle der Oberpfalz

Über die Autobahn erreichen Sie die einstige freie Reichsstadt und heutige Hauptstadt der Oberpfalz, Regensburg. In der Altstadt (UNESCO-Weltkulturerbe) findet man prächtige Patrizierhäuser und die einzigartigen Geschlechtertürme, die man in dieser Form nirgendwo sonst nördlich der Alpen bestaunen kann. Nach dem Zimmerbezug schlendern Sie mit dem Reiseleiter durch die Altstadtgassen. Vom Brückenmännchen der 310 m langen, im romanischen Stil erbauten Donaubrücke hat man den schönsten Blick hinüber zu den Dächern, Türmen und Zinnen der Altstadt. Der gotische Dom St. Peter (13. Jh.) wird von zwei 105 m hohen Türmen flankiert und begeistert den Betrachter mit seinen bunt leuchtenden Glasfenstern. Am Emmeramsplatz bestaunen Sie die ehemalige Klosterkirche aus dem 8. Jh. Sie ist das Herzstück und der älteste Sakralbau der Stadt. Direkt daneben liegt das Schloss des Fürstenhauses von Thurn und Taxis. Nach der Führung haben Sie noch Zeit für individuelle Erkundungen. Abendessen in einem Oberpfälzer Gasthaus.

2. Tag: Vom barocken Klostermeisterwerk Melk zum Wienerwald

Vorbei am Bayerischen Wald und mit einem Blick auf die weiße Säulenhalle der Walhalla, erreichen Sie über Linz die Wachau. Einen gigantischen Eindruck in Weiß und Gelb macht Kloster Melk (UNESCO-Weltkulturerbe). Atemberaubend klammert sich der barocke Riesenkomplex mit seiner ganzen Breite an einen Felsen oberhalb des idyllischen Städtchens. In der Mittagspause haben Sie die Wahl – Spaziergang durch den Ort mit seinen historischen Bürgerhäusern und malerischen Gassen oder Besuch des Klosters. Weiterfahrt in den Wienerwald zu Ihrem charmanten Ziel, der Stadt Baden bei Wien. Abendessen im Schlossrestaurant.

3. Tag: Spaziergang durch das kaiserliche Baden und Besuch in Österreichs größtem Rosengarten

Nach dem Frühstück mit Blick in den Rosengarten starten Sie zu einem geführten Rundgang durch die ehemalige Kaiserstadt. Zunächst spazieren Sie durch den im Jahr 1750 angelegten Doblhoffpark mit Jahrhunderte altem Baumbestand, wie der 200 Jahre alten Platane mit einer Laubkrone von 40 m Durchmesser. Prunkstück ist Österreichs größter Rosengarten mit 30.000 Rosenstöcken in 800 Sorten, darunter die Rose „Kaiserin Elisabeth“. Imperialen Charme spüren Sie auch beim Schlendern am Gondelteich mit Terrassencafé, Neptun-Brunnen und Wasserspeier. Der Mittelpunkt der Biedermeierstadt ist die barocke, in Weiß und Gold funkelnde Pestsäule, die von imposanten Bürgerhäusern und repräsentativen Bauten umgeben ist. Baden ist auch Musikstadt und war Treffpunkt weltbekannter Komponisten wie Mozart, Schubert, Carl Maria von Weber und den Operetten- und Walzerkönigen Strauß und Lanner. Ludwig van Beethoven, der 2020 seinen 250. Geburtstag feiert, wohnte hier und schrieb Teile seiner 9. Sinfonie. Zum Schluss der Stadtführung sehen Sie das Stadttheater von 1909 und kommen in den feudalen Kurpark mit gepflegten Blumenrabatten. Hier liegt Europas größtes Casinogebäude, 1884 im feinen Neurenaissance-Stil erbaut. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

4. Tag: Rundfahrt mit Geschichten aus dem Wienerwald – Höhenstraße Wien zum Kahlenberg und Kloster Heiligenkreuz

Zunächst führt die waldreiche Straße durch das romantische Helenental. Oberhalb grüßen die Ruinen der Raubritterburgen Rauheneck und Rauhenstein. Schon bald erreichen Sie das kaiserliche Jagdschloss Mayerling, welches traurige Berühmtheit durch den vermeintlichen Doppelselbstmord von Kronprinz Rudolf und seiner Geliebten erlangte. Quer durch den Wienerwald führt die Straße nun landschaftlich sehr reizvoll über die Passhöhe des Kleinen Semmerings und dann zum Wienerwald-See hinab. Die Mittagszeit verbringen Sie im Weinort Perchtoldsdorf, wo der schöne Marktplatz mit vielen Buschenschänken, dem wuchtigen 45 m hohen Wehrturm (14. Jh.) und der gotischen Hallenkirche locken. Die Höhenstraße am Nordost-Rand des Wienerwalds führt oberhalb durch die traditionellen Weindörfer und bietet immer wieder schöne Tiefblicke auf Wien. Schließlich ist der 483 m hohe Kahlenberg erreicht. Vom berühmten Wiener Hausberg hat man von der Aussichtsterrasse eine atemberaubende Panoramasicht über die Weinberge bis zum Stephansdom. Umgeben von dichten Wäldern erreichen Sie die Zisterzienserabteil Stift Heiligenkreuz. Auf der Zufahrt fällt sofort der barocke Kreuzweg ins Auge, der unter alten Bäumen an 13 Stationskapellen entlang hinaufführt. Während der Führung durch das ehrwürdige Stift imponiert die grandiose Komposition verschiedener Baustile. Sie sehen das romanische Langhaus, den gotischen Hallenchor, das Brunnenhaus im eindrucksvollen Kreuzgang und den prächtigen Kapitelsaal. Rückfahrt nach Baden.

5. Tag: Ihr Flaniertag in Baden oder Ausflug nach Wien (€ 39.-)

Der Tag steht in Baden zur freien Verfügung. Lassen Sie sich treiben und gönnen Sie sich eine Kaffeespezialität in einem der traditionellen Cafés oder machen Sie eine Wanderung zum Helenental. Wer die österreichische Metropole Wien besuchen möchte, bucht ganz bequem unseren Ausflug. Der Stadtspaziergang durch die Phantasiewelt des Wiener Jugendstils startet beim Gebäude der Secession an der legendären Wiener Ringstraße. Die mit goldenen Ornamenten gefertigte Kuppel des Secession-Gebäudes ist der erste Blickfang. Über den Karlsplatz geht es weiter in die Altstadt, wo Sie über weitere einzigartige Schöpfungen der Architekten Otto Wagner und Adolf Loos staunen werden. Das traditionelle Glashaus Lobmeyer bietet einen glanzvollen Schlusspunkt. Zahlreiche Wiener Künstler der Jahrhundertwende waren hier beschäftigt. Zauberhaft sind der glasgedeckte Innenhof und die außergewöhnliche Innenausstattung. Für Ihre Freizeit in Wien erhalten Sie noch einige wertvolle Tipps von unserer Reiseleitung. Abend zur freien Verfügung.

6. Tag: Ausflug ins Burgenland – Renaissanceschloss in Eisenstadt, Haydnkirche, Spaziergang am Neusiedler See und der Blick von der Franz-Josef-Warte

Ihr erstes Ziel ist die burgenländische Hauptstadt Eisenstadt, die auch heute noch ihren Charme als alte Residenzstadt ausstrahlt. Unübersehbar steht in der Ortsmitte das mächtige Märchenschloss der Fürstenfamilie Esterházy, dessen phantasievolle Architektur fast ein wenig orientalisch anmutet. Prunkstück im Inneren ist der berühmte Haydnsaal mit kunstvollen Fresken, der zu den schönsten Konzertsälen der Welt zählt. Der Komponist Joseph Haydn verbrachte hier als Hofkapellmeister 30 Jahre seines Lebens. Nach der Führung durch das Schloss haben Sie Zeit zu einem Spaziergang durch die Altstadt mit vielen historischen Bürgerhäusern und prächtigen Fassaden aus dem 18. Jh. Ihr nächstes Ziel ist die Haydnkirche, die als größte Wallfahrtskirche Ungarns erbaut wurde. Auf der historischen Orgel (1776) wurden viele Messen des Komponisten uraufgeführt. Hier steht auch das Mausoleum Haydns in weißgrauem Marmor mit einem Notenblatt seiner Kaiserhymne. Außergewöhnlich ist der Passionsweg, der sich an verschiedenen Kapellen vorbei durch die Wandgänge der Kirche schlängelt. Mit 260 lebensgroßen Figuren wird der Leidensweg Christi dargestellt. Auf dem Weg zum Neusiedler See werfen Sie bei Sankt Margarethen noch einen Blick in den seit römischer Zeit bestehenden Steinbruch. Hier finden jährlich die Opernfestspiele in einmaliger Kulisse statt. Sie erreichen die kleine Stadt Rust. Sie liegt direkt am einzigen Steppensee Mitteleuropas, durch den die Grenze Österreich und Ungarn verläuft. Bei einem Spaziergang durch den dichten Schilfstreifen werden Sie sofort die einzigartige Naturatmosphäre spüren. Anschließend schlendern Sie durch die schöne Altstadt von Rust, die mit ihrem großzügigen Marktplatz und den historischen Bürgerhäusern aus Renaissance und Barock unter Denkmalschutz steht. Auf den Dächern werden Ihnen die vielen Storchennester auffallen, die Österreichs größte Storchkolonie bilden. Auf der Rückfahrt machen wir einen Stopp im Leithagebirge. Auf der Passhöhe starten Sie zu einem kurzen Waldspaziergang und erreichen den steinernen Aussichtsturm der Franz-Josef-Warte. Der 1888 erbaute Turm ist die höchste Erhebung des Gebirges (443 m) und bietet eine grandiose 360-Grad-Panoramasicht zum Neusiedler See bis nach Ungarn. Rückfahrt nach Baden.

7. Tag: Ihr Genießertag in Baden – Weinwanderung nach Gumpoldskirchen, gemütlicher Abend beim Heurigen mit Speis und Trank

Heute begleitet Sie unser Reiseleiter auf einer Genusswanderung durch die Weinfelder am Rande des Wienerwalds. Der flache und leichte Wanderweg bietet immer einen freien Blick auf die Weindörfer im Tal und die bunt gefärbten Wälder der Föhrenberge. Entlang des Weges laden Imbissstände und improvisierte Weinschänken zur Einkehr ein und man wird ständig zu einer Pause verleitet. Der junge Wein wird als Most und Sturm kredenzt. Dazu gibt es herzhafte Köstlichkeiten. Schließlich erreichen Sie den weltberühmten und vielbesungenen Weinort Gumpoldskirchen. Am Ortseingang steht das wuchtige Deutschordensschloss mit über 700-jähriger Geschichte. Dahinter liegt der Gedenkstein des Österreichischen Volksschauspielers Hans Moser, der hier sein berühmtes Reblaus-Lied erfunden hat. Kein Wunder, denn in direkter Umgebung gibt es die verlockendsten Weinbeisl mit blumenumrankten Terrassen und lauschigen Innenhöfen. An Ihrem freien Nachmittag genießen Sie nochmal den imperialen Charme der Stadt. Baden ist auch bekannt für seine Heurigen mit schönen Gastgärten. Am heutigen Abend laden wir Sie in eine Weinschänke mit Wiener Flair unter Einheimischen ein. Genießen Sie die regionalen Schmankerln wie Eiernockerln, Fleischknöderl auf Sauerkraut, Blunzengröstl und zum Nachtisch die unvergesslichen Marillenknödel.

8. Tag: Auf Wiedersehen

Heute verabschieden Sie sich schweren Herzens vom Wienerwald und fahren mit vielen bleibenden Eindrücken in die Heimat zurück.

Hotel Weidenhof***, Regensburg

Das Mittelklasse-Nichtraucher-Hotel hinter historischer Fassade liegt direkt in der Altstadt von Regensburg. Zum Dom sind es fünf Gehminuten. Die zweckmäßig eingerichteten Zimmer verfügen u. a. über Bad oder Dusche, WC, TV, WLAN.

Schlosshotel Weikersdorf****, Baden (bei Wien)

Hotelkleinod mit außergewöhnlichem Ambiente. Renaissanceschloss aus dem 16. Jh., Arkadenterrasse mit Blick in den Rosengarten, Wellnessbereich mit Indoor-Pool im Nebengebäude, fürstliche Atmosphäre im Schlossrestaurant. Die wohnlich eingerichteten Zimmer verfügen über Dusche oder Bad, WC, TV, Safe, WLAN, Haartrockner.

Termine | Preise | Onlinebuchung

Kaiserstadt Baden und prunkvolle Entdeckungen rund um Wien

8 Tage
ab 999,00 €

Buchungspaket
04.10. - 11.10.2020
8 Tage
Doppelzimmer, Frühstück
Belegung: 2 Erwachsene
999,00 €
04.10. - 11.10.2020
8 Tage
Einzelzimmer, Frühstück
Belegung: 1 Erwachsener
1248,00 €

Weitere Leistungen

Wunschleistung
Preis pro Person
Ausflug nach Wien inkl. Jugendstil-Stadtführung (ca. 2,5 Std.)
39,00 €
Zusatzleistungen können im weiteren Buchungsverlauf ausgewählt werden.
Mindestteilnehmerzahl für diese Reise: 22 Personen

Mobilität: Die Reisen von KLUGES REISEN sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen oder Handicaps im Allgemeinen nicht geeignet. Abhängig von der konkreten Reise und nach individueller Vereinbarung ist eine Teilnahme ggf. möglich.