Merkliste
Reise merken
Irland

Irland intensiv entdecken – Traumrundreise über die grüne Insel

Mit Galway – Europäische Kulturhauptstadt 2020

Nächster Termin: 25.05. - 04.06.2021 (11 Tage)
  • Busfahrt mit Sitzplatzreservierung ab/bis Erkrath oder Düsseldorf (HBF oder Gerresheim)
  • Fährfahrt Rotterdam/Zeebrügge – Hull und zurück inkl. englisches Frühstück bei Unterbringung in der Innenkabine mit Etagenbett, Dusche, WC
  • Fährfahrt Holyhead – Dublin – Holyhead
  • Fährfahrt Tabert – Killimer
  • 1 x Übernachtung/irisches Frühstück im Harcourt Hotel, Dublin
  • 1 x Übernachtung/irisches Frühstück im Blarney Woollen Mills Hotel, Blarney
  • 2 x Übernachtung/irisches Frühstück im Brandon Hotel, Tralee
  • 3 x Übernachtung/irisches Frühstück im Imperial Hotel, Galway
  • 1 x Übernachtung/irisches Frühstück im Red Cow Moran Hotel, Dublin
  • 8 x Abendessen im Hotel
  • 2 x Abendessen auf der Fähre
  • 3-stündige Stadtführung in Dublin
  • Eintritt Trinity College Dublin Old Library
  • Eintritt St. Patrick’s Cathedral
  • Bootstour Garinish Islands inkl. Eintritt Garinish
  • Eintritt Cliffs of Moher inkl. Besucherzentrum Atlantic Edge
  • Busrundfahrt auf dem Ring of Kerry mit Zwischenstopps
  • Begleitung durch einen Reiseleiter von KLUGES REISEN (vorgesehen Martina Kaiser)
ab 1875,00 € 11 Tage
Doppelzimmer, Halbpension
Jetzt Buchen

Irland intensiv entdecken – Traumrundreise über die grüne Insel

Mit Galway – Europäische Kulturhauptstadt 2020

Reiseart
Busreisen
Saison
Sommer 2021
Zielgebiet
Irland
Das alles erleben Sie:

1.Tag: Kreuzfahrt durch die Nordsee

Fahrt zur Nachtfähre nach Rotterdam. Über Nacht genießen Sie Ihre kleine Kreuzfahrt durch die Nordsee.

2. Tag: Von England nach Wales

Vorbei am Peak District National Park und den nördlichen Waliser Bergen erreichen Sie den Hafen von Holyhead. Über die Irische See geht es nach Dublin.

3. Tag: Bunte Türen, historische Lesezellen und die größte Kirche Irlands

„Tausendfach Willkommen“ oder wie die Iren sagen „Cead mile failte“. Heute erobern Sie Dublin mit seinen markanten, farbenprächtigen Haustüren, über dessen Bedeutung verschiedene Geschichten kursieren. Bei der Stadtrundfahrt (inkl. Spaziergang), besuchen Sie u. a. das berühmte Trinity College, Sitz der renommiertesten Universität Irlands. Hier haben bereits berühmte Schriftsteller wie Samuel Beckett und Oscar Wilde studiert. Sie bestaunen die ehrwürdige Old Library, dessen Bestand sich auf 5.000 Handschriften und fast 3 Mio. gedruckte Bücher beläuft. Auch das kostbare Book of Kells aus dem 8. Jh. gehört zu den Ausstellungsstücken. Das Buch mit den vier Evangelien hat 680 reichgeschmückte Seiten. Interessant auch der Lesesaal aus dem 17. Jh. mit den eigenwilligen Lesezellen . Wer seltene Manuskripte oder Bücher lesen wollte, wurde damals in diese Zellen eingeschlossen. Vorbei am Dublin Castle geht es weiter zur St. Patrick’s Cathedral, mit 93 m Länge die größte Kirche Irlands. Nach einer Mittagspause starten Sie nach Süden und erblicken den Rock of Cashel. Fast mystisch erheben sich die grauen Türme des Schlosses auf einem grünen Hügel vor den Gelty Mountains. Weiterfahrt zur Übernachtung nach Blarney.

4. Tag: Cork - das „Paris Irlands“, Bootsfahrt zu den Seehunden und zur Garteninsel, Atemberaubender Wild Atlantic Way

Am Vormittag steht eine Exkursion in Cork (Europäische Kulturhauptstadt 2005), der drittgrößten Stadt Irlands auf dem Programm. Das charmante Herz der Stadt sind die Straßen um Grand Parade, weshalb das Städtchen auch als das „Paris Irlands“ bezeichnet wird. Bei der Weiterfahrt in Richtung Süden kommen Sie zum ersten Mal mit der einzigartigen Natur der Insel in Berührung. Sie steigen in ein Boot um und gleiten an kleinen Felsen vorbei zum zauberhaften Inselgarten von Garinish. Oftmals können Sie die putzigen Seehunde bestaunen, die sich auf den Felsen sonnen. Der Garten im italienischen Stil wurde 1910 angelegt. Zu bestaunen ist auch ein neuseeländischer Farn- und ein japanischer Garten. Nach diesem floralen Genuss geht es landschaftlich eindrucksvoll weiter. Auf dem Wild Atlantic Way schlängelt sich die Straße zwischen den Shehy- und Caha Bergen durch eine grün wuchernde Vegetation mit herrlichen Ausblicken und vorbei zum See von Killarney nach Tralee, der Hauptstadt von Kerry.

5. Tag: Ring of Kerry: Wasserfälle, atemberaubende Ausblicke und mediterrane Flora

Wunderbare Aussichten auf die Küste, wilde Moore und bezaubernde Hügellandschaften erleben Sie bei der Fahrt auf dem Ring of Kerry. Diese berühmte Panoramastraße zählt zu den absoluten Traumstraßen der Welt. Bei der Reise um die Halbinsel wird auch der höchste Berg Irlands (1.038 m) umrundet. Nach kurzer Fahrt begeben Sie sich auf einen kleinen Wanderspaziergang zum Torc Wasserfall. Nächster Haltepunkt ist der „Ladies View“, wo der Blick durch das offene grüne Tal mit seinen kleinen Seen schweift. Die Route führt westlich durch hügeliges Moränengelände bis nach Killorglin und weiter zum reizvoll gelegenen Urlaubsort Glensbeigh. Teilweise hoch über der See verläuft die Straße in Richtung Cahirciveen, die ihnen eine herrliche Aussicht auf die Dingle Bay und die Dingle Insel verschafft. Die nächste Station des Ring of Kerry ist der Coomakista-Pass, der 210 m über der See thront und weitere wunderbare Panoramen ermöglicht. Am Südufer des Lough Currane blicken Sie auf eine versunkene Burgruine im Wasser, die sich hervorragend als nächstes Fotomotiv eignet. Vom hoch gelegenen Pass geht es hinunter zum Derrynane National Historic Park. Auf einem Naturlehrpfad erkunden Sie die herrliche Dünenlandschaft, der ein langer Sandstrand vorgelagert ist. Im Urlaubsort Parknasilla mit mediterranem Flair, wo sogar Palmen, Pinien, Bambus und Jasmin prächtig gedeihen, haben Sie Zeit für einen Original Irish Coffee. Über Templenoe führt die Fahrt zurück nach Tralee. Am Abend haben Sie die Möglichkeit zum Besuch einer Vorstellung im Siamsa Tire Theater. Aufgabe des Theaters ist die Pflege der keltischen Kultur und Sprache. So erleben Sie eine authentische Vorstellung irischer Volkskultur. (Bitte lassen Sie sich bei Interesse unbedingt schon bei Buchung vormerken. Sie erhalten dann von uns ein Angebot. Vorteil: Das Theater liegt direkt gegenüber von unserem Hotel.)

6. Tag: Fährfahrt auf dem Shannon Fluss, Cliffs of Moher und die einzigartige Karstlandschaft von Burren

Heute brechen Sie auf zu neuen Abenteuern mit vielen landschaftlichen Höhepunkten. Zunächst queren Sie bei Tabert den bereits über 4 km breiten Shannon River, der westlich in den Atlantischen Ozean mündet. Weiter nach Kilkee, wo Sie die spektakuläre Steilküste erreichen. Auf dem „Wild Atlantic Way“ erreichen Sie dann die oft nebelverhangenen und sturmgepeitschten Cliffs of Moher, eine der spektakulärsten Sehenswürdigkeiten des Landes. Der weite, unverstellte Blick verbindet die Berge mit den über den Atlantik verstreuten Inseln. Vom O’Brien’s Tower bietet sich Ihnen bei klarer Sicht ein atemberaubender Blick bis zu den Aran-Inseln. Die grandiosen Steilfelsen ragen an dieser Stelle auf einer Breite von 8 km bis zu beeindruckenden 214 m aus dem Meer. Weiter geht es durch die eigenartige Karstlandschaft des Burren. Bergkuppen aus porösem grauem Gestein und kahle Terrassen, Flüsschen, die im schrundigen Boden verschwinden, seltene Blumen, die in den Ritzen und Spalten gedeihen – eine außergewöhnliche Flora, die es in Europa nicht zweimal gibt. Diese ungewöhnliche Kalksteinlandschaft wird oft mit dem Mond verglichen und ist die Heimat von 1.100 einzigartigen Pflanzenarten. Schließlich erreichen Sie Galway, die kreative Studentenmetropole in grandioser Lage am Atlantik. Sie gilt auch als Musikmetropole und Künstlertreffpunkt Irlands. In den Pubs in der Altstadt erklingt Live-Musik, während sich in den mittelalterlichen Gassen eine Mischung aus traditionellen Geschäften und eine vielseitige Gourmet-Szene mit Restaurants und Cafés bietet. Immerhin soll es in Galway 120 Pubs geben. Für Abwechslung sorgen zudem Kleinkunst und Musik auf den Straßen. Daher wundert es nicht, dass Galway im Jahr 2020 zur „Kulturhauptstadt Europas“ ernannt wurde. Auch an alten Traditionen wird hier festgehalten. So wird neben Englisch überall noch Gälisch gesprochen. Ein besonderer Einkaufstipp sind die handgestrickten Aran-Pullis. Sie werden auf der Insel Aran mit echter Donegal-Wolle oder Merinowolle gestrickt und erhalten ihr typisches Flechtmuster. Ein solches Kleidungsstück ist warm, schick und unverwüstlich. Gut, dass unser Hotel im Zentrum der Stadt liegt und Sie rasch in den Genuss der quirligen Abendatmosphäre genießen können.

7. Tag: Connemara, irische Traumlandschaften, Besuch bei den Schäferhunden, Wanderung im Connemara Nationalpark, Irlands Fjord und Kylemoore Abbey

Die malerische Landschaft Connemaras mit seinen einsamen Seen, ruhigen Moor- und Heideflächen, wildzerrissenen Küsten und grünen Bergspitzen ist das Ziel des heutigen Ausflugs.

Schon kurz hinter der Stadtgrenze beginnt die romantische Landschaft und die Straße führt vorbei an dunklen Seen und bietet weite Blicke ins Grüne. Hinter Maam Cross steigt die Straße (Wild Atlantic Way) an und die Berge links und rechts werden höher. Eine große Tradition auf der grünen Insel ist die Ausbildung von Schäferhunden zum Bändigen und Ordnen der Schafsherden.

Am Ufer des Bergsees „Loch Na Fooey“ erleben Sie eine Ausbildungsdemonstration der intelligenten Tiere. Anschließend fahren Sie stets mit dem Blick auf die Maumturk Mountains zum winzigen Ort Leenaun am einzigen Fjord Irlands, dem Killary Harbour. Zauberhaft ist der Blick über den tiefblauen Fjord zu den hellgrünen Bergen. Der Atlantic Way folgt dem Fjord ein Stück und schon bald bäumt sich, von weitem sichtbar, der markante Benbaun-Gipfel (730 m) aus der Ebene auf. Bald erreichen Sie eine weitere Fotoschönheit. In den silbrig glitzernden Wellen des Sees spiegeln sich nicht nur die Berge, sondern auch die neugotische Schlossanlage Kylemoore Abbey. Im 19. Jh. von einem wohlhabenden Kaufmann als Landsitz erbaut, ist sie heute im Besitz irischer Benediktinerinnen. In Letterfrack starten Sie zu einer kurzen Wanderung auf dem Ellis Wood Nature Trail und erreichen das Visitor Center des Connemara Nationalparks. Sie sehen auf dem Weg einen kleinen Wasserfall und genießen wilde Blüten, Kräuter und uralte Baumriesen in einer lieblichen Waldlandschaft. Nach der Rückkehr haben Sie noch Zeit zu einem Streifzug durch die Altstadt von Galway.

8. Tag: Ausflug Aran Island (Fakultativ) – Grandioses Landschaftserlebnis

Heute haben Sie die Qual der Wahl. Entweder Sie bleiben in Galway und schauen sich die kleine Stadt noch etwas genauer an. Die Kathedrale und der Hafen sind fußläufig vom Hotel bequem erreichbar. Wer sich noch ein wenig Atlantikwind um die Nase wehen lassen möchte, schließt sich dem Ausflug zu den Aran-Inseln an. Nach einem frühen Frühstück starten Sie entlang des Wild Atlantic Way zum Hafen von Ros ´a‘ Mhil (Rossaveel). Mit dem Boot geht es durch den Nordatlantik den drei felsigen Inseln entgegen, die die Bucht von Galway abgrenzen. Ihr Ziel ist die Hauptinsel Inis Mór. Die Insel ist eine schroffe Schönheit, die sich dem rauen Wetter, der peitschenden See und kräftigen Winden entgegenstemmt. Diese wilde Landschaft zieht seit Jahrhunderten Künstler und Dichter an. Mit Kleinbussen entdecken Sie die Höhepunkte der 12 km langen Insel. Der historische Schatz ist das altirische Fort Dún Aonghasa, das sich auf einer Klippe an die Felskante krallt. Die Geschichte geht bis ins Jahr 1.500 vor Christus zurück. Im Dorf Kilronan haben Sie noch Zeit für einen Spaziergang am Pier, wo die traditionellen Boote vor sich hinschaukeln oder besuchen eines der einladenden Pub´s oder Cafés. Es locken auch kleine Geschäfte mit handgemachten Strickwaren und ausgefallenen Kunsthandwerksobjekten. Am Nachmittag genießen Sie die Schiffsreise zurück zum Hafen von Rossaveel.

9. Tag: Viel Zeit in Dublin

Es geht quer durch die Insel, wo Sie über Athlone wieder die Hauptstadt Dublin erreichen. Hier haben Sie Zeit für einen individuellen Streifzug durch die attraktive Stadt. Unsere Reiseleiterin gibt Ihnen Tipps zu den Sehenswürdigkeiten und gastronomischen Highlights rund um die City Hall und im Künstlerviertel Temple Bar. Am späten Nachmittag Fahrt zum Hotel am Stadtrand von Dublin.

10. Tag: Frühstück auf der Irischen See

In den frühen Morgenstunden „entern“ Sie die Fähre in Dublin und während eines rustikalen Frühstücks auf der Irischen See geht es nach Holyhead. Vorbei an Liverpool, Manchester und Leeds erreichen Sie die Hafenstadt Hull. Bei einem letzten gemeinsamen Abendessen lassen Sie die schöne Reise Revue passieren.

11. Tag: Frische Nordseebrise auf der Rückfahrt

Am Morgen läuft die Fähre in Rotterdam ein. Nach einem guten Frühstück fahren Sie zurück nach Hause.

Harcourt Hotel***, Dublin

Im Stadtzentrum hinter der Rückfront der Iveagh Gardens und wenige Schritte zur Nationalen Konzerthalle. Zur St. Patricks Kathedrale ca. 15 Gehminuten.

Blarney Woollen Mills Hotel***, Blarney

Hinter der historischen Steinfassade verbirgt sich das Mittelklassehotel mit moderner Inneneinrichtung unweit von Blarney Castle.

Brandon Hotel***, Tralee

Modernes Hotel im irischen Stil in der Stadtmitte gegenüber dem National Folk Theatre.

Mit Indoor-Pool.

Imperial Hotel***, Galway

Mittelklassehotel in bester Altstadtlage mit Restaurant und Bar. Zur Fußgängerzone 200 m, zur Kathedrale 600m.

Red Cow Moran Hotel****, Dublin

Modernes Komforthotel mit eleganter Einrichtung. Restaurant, Bar, WLAN im Hotel vorhanden.

Termine | Preise | Onlinebuchung

Irland intensiv entdecken

11 Tage
ab 1875,00 €

Buchungspaket
25.05. - 04.06.2021
11 Tage
Doppelzimmer, Halbpension
1875,00 €
25.05. - 04.06.2021
11 Tage
Einzelzimmer, Halbpension
2323,00 €

Weitere Leistungen

Preis pro Person
Doppelkabine Innenkabine mit 2 Unterbetten
18,00 €
Doppelkabine Außenkabine mit 2 Unterbetten
34,00 €
Einzelkabine Außenkabine
94,00 €
Preis pro Person
Ausflug Aran-Insel ab/bis Galway inkl. Schiff Hin- und Rück und inkl. Inselausflug im Minibus
59,00 €
Zusatzleistungen können im weiteren Buchungsverlauf ausgewählt werden.