Merkliste
Reise merken
Frankreich

Genfer See, Mont Blanc und Hochsavoyen

Traumhafte Bergwelt trifft malerische Seelandschaft

Nächster Termin: 06.10. - 13.10.2018 (8 Tage)
  • Busfahrt mit Sitzplatzreservierung – Fahrplan B (siehe Seite 3)
  • 7 x Übernachtung/Frühstücksbuffet im Hotel Club Le Cret, Morzine
  • 7 x Abendessen 4-Gang-Menü als Buffet im Hotel
  • Begrüßungsgetränk im Hotel
  • Tischwein und Wasser während des Abendessens
  • Benutzung des Hallenbads und des Wellnessbereichs
  • Eintritt inkl. Audioguide-Führung im Schloss Ripaille am Genfer See
  • Weinprobe im Schloss Ripaille
  • Bootsfahrt auf dem Genfer See (ca. 1 Std.)
  • Fahrt mit der historischen Standseilbahn nach Les Montuires
  • Fahrt mit dem Panoramazug zum Lac Emosson
  • Fahrt mit der Mini-Standseilbahn zum See
  • Bootsfahrt auf dem See von Annecy (ca. 1 Std.)
  • Besuch einer Alpenkäserei inkl. Verkostung
  • Eintritt für die Abtei von Abondance
  • Eintritt für das Museum Abondance-Tal
  • Stadtrundfahrt mit dem Minizug durch die Altstadt von Genf
  • Kurtaxe (Wert: ca. € 14,-)
  • Begleitung durch einen Reiseleiter von KLUGES REISEN
ab 929,00 € 8 Tage
Doppelzimmer, Frühstück
Jetzt Buchen

Genfer See, Mont Blanc und Hochsavoyen

Traumhafte Bergwelt trifft malerische Seelandschaft

Reiseart
Busreisen
Saison
Sommer 2018
Zielgebiet
Frankreich
Einleitung

Diese Reise führt Sie zu den schönsten Flecken des mediterran anmutenden Genfer Sees, den höchsten Gipfeln der Alpen und den weiten Hochtälern der Hochsavoyen. Vom Bergort Morzine entdecken Sie u.a. das romantische Annecy, den Bergsteigerort Chamonix und genießen verschiedene Schifffahrten, herzoglichen Wein und Savoyer Bergkäse.

Das alles erleben Sie:

1. Tag: Genfer See und Ihr Urlaubsort in den Savoyer Alpen

Fahrt vorbei am Schwarzwald nach Basel. Durch die schöne Schweiz geht es über Bern und Montreux zum Genfer See. Das Landschaftspanorama ist atemberaubend. Das blaue Wasser des Sees steht im Kontrast zu den Bergriesen der Walliser und Savoyer Alpen. Um den von der Rhone durchflossenen See reiht sich eine Perlenkette von malerischen Städten und pittoresken Winzerdörfern. Mit Palmen, Feigenbäumen und Oleander ist die bunte Vegetation fast mediterran. Sie erreichen den mondänen Badeort Evian-les-Bains. Nun geht es in die Berge und durch die Schlucht der Dranse in den Bergort Morzine. Auch wenn der Marktflecken ein beliebter Ski- und Wanderort mit einigen Hotels ist, so hat er doch im Kern seinen savoyischen Charakter mit viel Holzarchitektur bewahrt.

2. Tag: Weinprobe bei den Savoyer Herzögen, Schifffahrt auf dem Genfer See und berühmtes Evian-Wasser

Nach dem Frühstück geht es zum Thermalkurort Thonon-Les-Bains am Genfer See. Das Schloss Ripaille aus dem 15. Jh. war Sitz der Savoyer Herzöge und liegt umgeben von Weinfeldern nur wenige Meter vom See entfernt. Beim Schlossbesuch sehen Sie zunächst einen kurzen Film und bestaunen dann den Saal der Grafen, die Schlossterrassen und den Garten mit Wassergräben. Anschließend werden Sie zu einer Weinprobe eingeladen. Hier am Südufer wird der beste Wein des Sees produziert und Sie dürfen die guten Tropfen kosten. Gut gelaunt betreten Sie das Schiff und genießen die wundervolle Fahrt auf dem Genfer See. Danach fahren Sie nach Evian. Der Ort wird auch gerne „die Perle am Genfer See“ genannt. Er ist weltbekannt wegen seines Wassers, welches Sie sich kostenlos an der kleinen Cachat-Quelle in der historischen Trinkhalle abfüllen können. Für Architekturfans ist das Gründerzeit-Ensemble von Spielcasino, Rathaus, Thermalbad, Palais Lumiere und Trinkhalle ein Erlebnis. Unternehmen Sie einen Spaziergang entlang der Seepromenade.

3. Tag: Viertausender-Parade, Bahnfahrt zur Mont Blanc Aussicht und Bergsteigerstadt Chamonix

Durch die schönen Dörfer Hochsavoyens und das breite Arvetal geht es zur berühmten Bergsteigerstadt Chamonix am Fuße des mächtigen Mont Blanc. Die Bergstraße führt weiter durch den Naturpark der „Hohen Gipfel“, der von Viertausendern umgeben ist, zum Dorf Le Chatelard. Mit der historischen Standseilbahn, mit 87 Grad Gefälle die steilste der Welt, erklimmen Sie die ersten Höhenmeter zur Bergstation nach Montuires. Hier steigen Sie um auf die Schmalspurbahn, die Sie durch eine fesselnde Alpenlandschaft und durch einige Tunnel zum grünlich schimmernden Stausee von Emosson hinaufbringt. Sie haben 2000 Höhenmeter erreicht und es erwartet Sie eine unvergessliche Aussicht. Der Blick auf die vergletscherten Riesengipfel und den Mont Blanc garantiert Gänsehautgefühle. Sie haben Zeit zu einer kleinen Wanderung über den Staudamm oder zur Einkehr ins Panoramarestaurant – immer mit dem Blick auf die Bergszenerie. Weiterfahrt nach Chamonix, der Stadt am höchsten Berg der Alpen. Lassen Sie sich von der Atmosphäre einfangen, wenn Sie vor dem Bergsteigerdenkmal mit Blick auf den Mont Blanc im Stadtzentrum stehen.

4. Tag: Erholungswanderung am Bergsee und ein halber Tag nur für Sie

Nach kurzer Fahrt erreichen Sie den Bergsee von Montriond. Hier laden wir Sie zu einer kleinen Wanderung um den mattgrün schimmernden See ein. Der Weg ist eher flach und bietet immer wieder schöne Aussichten über das Wasser und zu den Bergspitzen der Portes du Soleil. Danach haben Sie die Möglichkeit zu einer Einkehr in einem Gasthaus mit Seeterrasse. Am frühen Nachmittag Rückfahrt in Ihr Hotel, wo Sie Zeit für individuelle Erkundungen haben. Entspannen Sie sich im Hallenbad oder machen Sie einen Ortsspaziergang in Morzine.

5. Tag: Ein Hauch Venedigs in Annecy, Bootsfahrt auf dem See und Traumstraße entlang der Aravis Berge

Sie entdecken den Südwesten der Hochsavoyen. Über das Städtchen La Roche-sur-Foron erreichen Sie Annecy. Die Lage der kleinen Stadt am fjordartigen See kann man als paradiesisch bezeichnen. Malerische Gassen, blumengeschmückte Fensterbänke, verschwiegene Winkel und eine von Kanälen durchzogene Altstadt. Das romantische Annecy wird auch als „das Venedig der Savoyen“ bezeichnet. Sie machen zunächst eine Schifffahrt auf dem langgezogenen See und können dabei die Burg St. Bernard mit ihren spitzen Türmen vor der Bergkulisse bestaunen. Nach der Seereise starten Sie Ihre Entdeckungstour durch die herrliche Altstadt mit ihren Arkadenhäusern. Großartig ist auch ein Spaziergang entlang der gepflegten und weitläufigen Seepromenade mit der 100-jährigen Platanenallee, der Liebesbrücke und der herrlichen Gartenanlage Jardins de l´Europe. Nach dem erholsamen Aufenthalt geht es wieder hinauf in die Berge. Über das Bergdorf Le Grand Bornand, mit vielen typischen Chalets und ihren weit vorstehenden Dächern, erklimmt der Bus den Pass Colombiere. Hier haben Sie eine dolomitenähnliche Felsparade, die jedem Fotografen tolle Motive bietet.

6. Tag: Genf – von der längsten Sitzbank der Welt zur UNO

Heute führt die Fahrt in die zweitausendjährige Stadt Genf, gelegen am größten See der Alpen. Die von der Rhône durchflossene Stadt besticht durch stimmungsvolle Gassen und die dreitürmige Kathedrale mit bunten gotischen Gewölben. Im Rathaus mit schöner Renaissancefassade wurde die erste Genfer Konvention 1872 unterschrieben. Ganz in der Nähe können Sie es sich auf der längsten Ruhebank der Welt (126 m) bequem machen. Rekordverdächtig ist auch das beeindruckende 100 m breite Reformationsdenkmal aus weißem Marmor. Einen Überblick über die vielseitigen Sehenswürdigkeiten bekommen Sie auf der Fahrt mit dem Minizug durch die Altstadt. Danach gehen Sie auf individuelle Erkundungstour. Kunstfreunden sei der Besuch des Kunstmuseums und des Petit Palais empfohlen. In beiden Häusern gibt es bedeutende Gemäldesammlungen von Renoir bis Picasso zu sehen, aber auch Werke der Genfer Schule. Ein Muss ist die berühmte Blumenuhr im Englischen Garten – für die Genfer die schönste Blumenuhr der Welt. Von hier spazieren Sie über die Seepromenade zum Wahrzeichen der Stadt, der 140 m hohen Wasserfontäne, die mit voller Wucht eindrucksvoll in den Himmel schießt. Interessieren Sie sich für die Geschichte der Vereinten Nationen (UNO)? Im monumentalen Palais des Nations aus dem Jahr 1937 befi ndet sich die Europazentrale. Während der Führung werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen und erfahren viel Wissenswertes über die Arbeit der Organisation und werfen einen Blick in die Räume, in denen wichtige Verhandlungen und bedeutende Treffen stattfanden (fakultativ: € 12,-). Der riesige Komplex umfasst auch einen weitläufi gen Garten. Rückfahrt in Ihr Berghotel.

7. Tag: Klosterfresken, Savoyer Bergkäse und ein mittelalterliches Dorf am See

Auch unser heutiger Ausflug bringt Sie in die Bergwelt der nördlichen Savoyen. Über den Corbier Pass erreichen Sie den Klosterort Abondance, der in lieblicher Alpenlandschaft mit grünen Almweiden und dunklen Wäldern liegt. Sie unternehmen eine Führung durch das Klosterareal aus dem 11. Jh. und bestaunen eindrucksvolle Fresken. Danach wartet eine Käseprobe auf Sie. Der besondere Bergkäse wird als halbfester Schnittkäse aus Rohmilch von einer einheimischen Rinderrasse hergestellt und schmeckt naturrein und köstlich. Ihr Ziel am Nachmittag ist das mittelalterliche Dorf Yvoire am Genfer See. Der Altstadtkern ist von einer hohen Stadtmauer umgeben. Charmant sind die verwinkelten Altstadtgassen, die zum Schloss und zum kleinen Jachthafen am See führen.

8. Tag: Au Revoir Morzine

Mit einem großen Koffer voll neuer Eindrücke und Erlebnisse treten Sie die Heimreise an.

Hotel Club Le Cret***, Morzine

Gepfl egtes Hotel mit Hallenbad in Waldnähe und ca. 10 Gehminuten vom Ortszentrum entfernt. Das Haus bietet ein Fitnesszentrum und ein Hallenbad. Lichtdurchflutetes Restaurant mit großen Panoramascheiben. Die Zimmer sind im Alpenstil mit viel Holz eingerichtet und verfügen u. a. über Dusche, WC, TV.

Termine | Preise | Onlinebuchung

Genfer See, Mont Blanc und Hochsavoyen

8 Tage
ab 929,00 €

Buchungspaket
06.10. - 13.10.2018
8 Tage
Doppelzimmer, Frühstück
Belegung: 2 Erwachsene
929,00 €
06.10. - 13.10.2018
8 Tage
Einzelzimmer, Frühstück
Belegung: 1 Erwachsener
1031,00 €

Weitere Leistungen

Preis pro Person
Besuch Palais des Nations (UNO Hauptsitz)
12,00 €
Zusatzleistungen können im weiteren Buchungsverlauf ausgewählt werden.